7 Dinge die jede neue Beziehung (zer)stören

Zum Scheitern verurteilt

7 Dinge die jede neue Beziehung (zer)stören

Angst vor dem Alleinsein, Unhöflichkeit und ständiges zu spät Kommen - alles das sind Dinge, an denen die neue Beziehung schnell scheitern könnte.

Der Beginn einer neuen Beziehung ist immer mit vielen Unsicherheiten verbunden. Während man das Innerste des neuen Partner langsam erkundet, stößt man auf verschiedene Charakterzüge, die sich erst mit der Zeit zeigen. Und nicht alle davon gefallen uns. Wer sich am Anfang einige "Patzer" leistet, könnte schon bald wieder den Solo-Status genießen.

Gerade in den ersten Monaten ist jede neue Beziehung besonders empfindlich. Hat man die Test-Phase überstanden, kann man sich sicher sein, dass die Partnerschaft nichts so leicht aus der Ruhe bringen wird. Doch wenn die neue Liaison halten soll, sollte man folgende Fehler vermeiden:

7 Dinge die jede neue Beziehung (zer)stören 1/7
1. Ständige Unpünktlichkeit & Planänderungen

Nichts ist gerde am Anfang einer Beziehung nerviger als Treffen ständig zu verschieben oder zu spät zu kommen. Es ist einer der größten Lustkiller und die Sympathei schwindet dadurch immer mehr.