sex

Liebestipps

6 Sex-Trends für einen heißen Sommer

Probieren Sie diese sechs Sextrends und machen Sie den Sommer zum heißesten aller Zeiten. 

Der Sommer wird heiß – aber nicht nur wegen des Wetters. Wärme wirkt wie ein Aphrodisiakum und so steigt bei erhöhten Temperaturen auch die Libido an. Zusätzlich reduziert das Vitamin D, das durch die Sonnenstrahlen in Ihren Körper gelangt, Stress und sorgt für mehr Entspannung. Testen Sie mit Ihrem Partner/Ihrer Partnerin diese sechs Sextrends für unvergesslich heiße Sommernächte.

Slow Sex

Im Sommer ist Slow Sex, zu Deutsch langsamer Sex, besonders angesagt. Sie sollten es ruhig angehen lassen und den Kraftaufwand möglichst gering halten, um eine zu hohe Herzfrequenz zu vermeiden. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für romantische Stunden zu zweit und drosseln Sie das Tempo. Das wichtigste beim Slow Sex ist Gemütlichkeit und Entspannung. Es ist auf keinen Fall verkehrt zwischendurch Pausen zu machen, um sich kurz zu erholen. Denn danach kann es mit neuer Kraft weitergehen. 

Die richtigen Sexstellungen

Eine Sache ist klar: Bei Sex im Sommer kommt man auf alle Fälle ins Schwitzen! Deswegen sollten Sie bei der Wahl der Sexstellungen beachten, dass Sie entweder Körperkontakt vermeiden, oder Positionen wählen, in denen Ihre Herzfrequenz möglichst wenig ansteigt. Am besten dafür geeignet sind:

  • Doggy-Style: Die Frau befindet sich vor dem Mann, während er von hinten in sie eindringt. Dabei besteht nur wenig Körperkontakt. 
  • Reiterstellung: Die Frau sitzt auf dem Mann, während er auf dem Rücken liegt. Dabei kann sie sowohl mit Gesicht als auch mit dem Rücken zu ihm, oder seitlich auf ihm sitzen. Auch hierbei ist der Körperkontakt minimal.
  • Löffelchen: Es besteht zwar viel Körperkontakt, jedoch bleibt dabei die Herzfrequenz niedrig. 

 

Ab auf den Boden

Das Bett ist für Sex zwar die bequemste Lösung, jedoch sollten Sie im Sommer auf kühlere Plätze ausweichen. Eine Möglichkeit dafür ist der Fliesenboden im Badezimmer. Während man die kalten Oberflächen im Winter scheut, sind sie im Sommer genau richtig zur Abkühlung.

Unter die Dusche

Ab ins kühle Nass. Um gar nicht erst ins Schwitzen zu geraten, eignet sich Sex unter Dusche. Hier sind den Sexstellungen und dem Tempo keine Grenzen gesetzt. Variieren Sie die Wassertemperatur nach Belieben, sodass sich sowohl Ihr Partner/Ihre Partnerin als auch Sie sich entspannen und wohlfühlen können. Aber Achtung: Rutschgefahr!

Eiswürfel

Für Abkühlung im Schlafzimmer sind Eiswürfel perfekt geeignet. Achten Sie jedoch darauf, dass diese nicht direkt mit dem Penis in Kontakt kommen, da es sonst zu Erektionsproblemen kommen kann. Nutzen Sie die Eiswürfel stattdessen zum Abkühlen Ihrer Körper oder tauschen Sie kühle Küsse aus. Verwenden Sie dafür beim Küssen mit Ihrem Partner/Ihrer Partnerin einen Eiswürfel, den Sie sich währenddessen gegenseitig von Mund zu Mund schieben. Experimentierfreudige können auch gefrorene Früchte in das Liebesspiel miteinbauen.