1. Date: Zeigen Sie Ihr wahres Gesicht

Ich bin so wie ich bin

1. Date: Zeigen Sie Ihr wahres Gesicht

Ein Date ist kein Film. Bleiben Sie sich treu! Wir verraten warum.

Um die einzigartige Marylin Monroe zu zitieren „Unvollkommenheit ist Schönheit, Wahnsinn ist Genialität und es ist besser, absolut lächerlich zu sein als langweilig.“ Von uns bekommt die Ikone für dieses Statement geschlossenen Zuspruch. Doch wenn es zur realen Umsetzung kommt, ist es eben doch leichter gesagt als getan. Besonders beim ersten Date versuchen wir uns im bestmöglichen Licht zu präsentieren. Dass es dabei an Authentizität mangelt, ist klar. Doch wovor haben wir eigentlich Angst einer neuen Bekanntschaft unser wahres Gesicht zu zeigen?  Und ist es überhaupt begründet? Denn Menschen, die mit unserem unverfälschten und optimierten „Ich“ nicht klar kommen, haben so gesehen auch nichts in unserem Leben verloren.

Mut zur Authentizität
Denken Sie mal an Ihre Lieblingscharaktere aus Filmen und Serien! Es handelt sich dabei mit Gewissheit um starke, lustige und ehrliche Persönlichkeiten. Samantha Jones (SATC) , Max Black (2 Broke Girls), Sheldon Cooper (TBBT) oder  Charlie Harper (TAAHM) stehen ganz offen zu ihren Fehlern und Schwächen. Völlig ungeniert zeigen sie ihr wahres Ich. Unverstellt. Und ohne darüber nachzudenken, wie es etwa beim anderen ankommen könnte. Das genau diese Art Sympathien erweckt, zeigt sich an der Beliebtheit und den Erfolgen der Charakteren. Also was spricht dagegen, es ihnen gleichzutun? Seien Sie beim nächsten Date die, die sie wirklich sind, anstatt die Frau von der sie glauben, dass er so sein Ideal definiert. Wir haben 9 Gründe, warum sich genau das lohnt!

1. Date: Zeigen Sie Ihr wahres Gesicht 1/9
Zeitersparnis
Eine Rolle zu spielen ist nicht nur wahnsinnig anstrengend, sondern auch Zeitintensiv. Je schneller man sich öffnet, desto eher ist klar ob man zusammenpasst. Denn wenn er Ihre Art nicht mag, ist er auch Ihre Zeit nicht wert!