Beim dritten Anlauf hat es geklappt

Robinson eröffnet ersten Club auf den Malediven

Der dritte Anlauf klappt: Die TUI-Hotelmarke Robinson eröffnet am dritten Adventswochenende (19. Dezember) ihren ersten Club auf den Malediven. Ursprünglich hatte die Anlage im Mai die ersten Gäste empfangen sollen. Der Termin wurde aber zunächst auf den 1. November und dann auf kurz vor Weihnachten verschoben, weil Zulieferfirmen in Schwierigkeiten geraten waren.

Nach Angaben von Robinson in Hannover steht der Club mit seinen 101 Bungalows auf der Insel Funamadua, die 30 Kilometer vom Äquator entfernt im Gaaf-Alif-Atoll im Süden der Malediven im Indischen Ozean liegt. Unter anderem gibt es eine 240 Quadratmeter große Präsidentensuite.

Ansprechen soll die Clubanlage vor allem Taucher und Paare, die sich für Wellness interessieren. Das Hausriff liege 20 bis 200 Meter vom Strand entfernt. Neben einer Tauchbasis soll es für Segler und Surfer ein Wassersportzentrum geben, hinzu kommt eine "Spa-Oase".

Der "Robinson Club Malediven" wird etwa 20 Kilometer nördlich des Äquators liegen und für Gäste über die Flughäfen Male und Gan erreichbar sein. Von dort aus geht es per Wasserflugzeug oder mit einer Kombination aus Inlandsflug und Schnellbootfahrt ans Ziel.