Carnival Cruises bietet wieder Europa-Touren an

Nach gut zweieinhalb Jahren Pause wird die US-Reederei Carnival Cruise Lines im Sommer 2011 wieder Kreuzfahrten in Europa anbieten. Dazu bleibt die "Carnival Magic", die im Mai 2011 zur Flotte stößt, nach ihrer Fertigstellung in Italien für etwa sechs Monate im Mittelmeer. Das teilte die Reedereivertretung in Nidderau (Hessen) mit.

Zuletzt war ein Schiff von Carnival Cruise Lines im Sommer 2008 in europäischen Gewässern unterwegs. Zum Carnival-Konzern gehören auch die Reedereien Aida Cruises, Costa und Cunard, die mit ihren Schiffen nicht zuletzt europäische Touristen ansprechen.

Die "Carnival Magic" ist ein Schwesterschiff der "Carnival Dream", die im Jahr 2009 in Dienst gestellt wurde. An Bord ist Platz für bis zu 3.690 Passagiere. Zu den Attraktionen zählt den Angaben zufolge ein Wasserpark mit bis zu 93 Meter langen Rutschen. Geplant sind von Mai bis Oktober 2011 insgesamt elf Mittelmeerfahrten, die von Barcelona aus unter anderem nach Monte Carlo, Mallorca und Venedig führen. Geboten werden sieben-, neun- und zwölftägige Mittelmeer-Kreuzfahrten. Bereits am 1. Mai startet die Jungfernfahrt, die in neun Tagen von Venedig nach Barcelona führt.

Dass Carnival in den vergangenen Jahren keine Schiffe in Europa eingesetzt hat, lag nach Angaben eines Sprechers unter anderem am Wechselkurs von US-Dollar und Euro, der das Reisen über den Atlantik für viele Amerikaner verteuert hat. Nun sei die Nachfrage nach Europa-Kreuzfahrten wieder gestiegen. In der Wintersaison 2011/12 solle die "Carnival Magic" dann in der Karibik kreuzen.