"Astor" geht wieder auf Weltreise

Damit übernimmt der Seereiseanbieter in Bremen die vom Vorgängerunternehmen Transocean Tours geplante Route in der Saison 2010/11. Transocean Tours war im September 2009 insolvent geworden. Am 1. Dezember hat das Unternehmen Transocean Kreuzfahrten seine Nachfolge angetreten.

Den Urlaubern, die im vergangenen Herbst bereits Buchungen für die Weltreise getätigt hatten, seien die Tickets nun erneut angeboten worden, sagte Geschäftsführer Stefan Mathias am Mittwoch. Zugleich kündigte er ein neues Preissystem an. So sind ab sofort für ein bestimmtes Kabinenkontingent pro Reise zehn Prozent Ermäßigung zu haben. Als Frühbucherrabatt gibt es außerdem ein Bordguthaben in Höhe von 50 Euro, wenn die Buchung bis zum 28. Februar 2010 getätigt wird.

Die "Astor" sollte nach der ursprünglichen Planung auch momentan auf einer Weltreise sein. Im Oktober 2009 sagte Transocean die 144-tägigen Tour wegen des laufenden Insolvenzverfahrens jedoch ab. Das Schiff wird nun bis Ende Mai in Bremerhaven umgebaut. Unter anderem werden die Suiten und Kabinen sowie der Wellnessbereich und die Restaurants modernisiert. Dafür gebe Transocean Kreuzfahrten einen zweistelligen Millionenbetrag aus, sagte Mathias. Wieder auf große Fahrt gehen soll die "Astor" am 1. Juni. Im Sommer und Herbst stehen dann Reisen nach Nordeuropa und auf der Ostsee sowie auf dem Mittelmeer und dem Schwarzen Meer an.

INFO: http://www.transocean.de/

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden