Weniger ist oft mehr

Richtige Dosis

Weniger ist oft mehr

 

(c)sxcIst viel immer gut? Nein! Zu viel Sport, zu viel Hygiene oder zu viel Schlaf - Übertreiben kann krank machen. Die richtige Dosis ist entscheidend.

 Sport
Sport ist gesund, aber man kann es auch übertreiben. Wer täglich im Fitnesscenter schwitzt und zusätzlich noch seine Jogging-Runden bis zur Erschöpfung dreht, tut sich und seinem Körper nichts Gutes. Übertreiben Sie es also nicht! Entspannter Sport ist gut für Herz und Kreislauf, unentspannter schadet ihnen. Als Faustregel gilt: Wenn Sie zu zweit Sport machen, sollten Sie sich noch locker unterhalten können.

Hygiene
Ein übertriebener Putzfimmel schadet. Durch den hohen Putzmittel-Verbrauch, werden immer mehr Bakterien resistent gegen Reinigungsmittel. Zusätzlich können Kinder, die in einer "keimfreien" Umgebung aufwachsen, ihr Immunsystem nicht trainieren und werden dadurch anfälliger für Asthma und Allergien. Im Alltag reichen Wasser, Seife und Essigreiniger um sauber zu putzen völlig aus.

Schlafen
Zu viel Schlaf ist ungesund. Wer regelmäßig viel länger als acht Stunden schläft, riskiert Herzerkrankungen und verkürzt seine Lebensdauer. Studien zeigen: Mehr als 10 und weniger als fünf Stunden sind ungesund.

Zähne putzen
Wer sofort nach jedem Essen zur Zahnbürste greift, schadet seinen Zähnen. Jede Säure - zum Beispiel aus Obstsäften oder Wein - greift den Zahnschmelz an und macht ihn für mehrere Minuten weich. Wer jetzt putzt, verstärkt den Schaden noch. Mindestens 20 Minuten warten und dann erst putzen.

Wasser trinken
Unser Körper braucht jede Menge Flüssigkeit, aber auch hier kann ein "Zuviel" schaden. Zwei bis drei Liter Wasser oder Kräutertee sollten Sie Ihren Körper aber täglich gönnen. Mehr als acht Liter pro Tag sind allerdings gefährlich! Zu viel Flüssigkeit verdünnt den Salzhaushalt im Körper gefährlich, der Zusammenbruch des Stoffwechsels droht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden