Vitamine für besseren Durchblick

Augenschutz

Vitamine für besseren Durchblick

UV-Strahlen, PC und Klimaanlagen können auf Dauer die Sehleistung beeinträchtigen. Mit Vitaminen können Sie Ihre Netzhaut aber schützen.

(c) GettyTipps für gesunde Augen:
  • UV-Schutz Bewahren Sie die Netzhaut vor intensiver Sonne: Eine gute Sonnenbrille muss 100-prozentigen UV-Schutz bieten.
  • Dämmerung Autofahren in der Nacht strengt die Augen an. Vermeiden Sie Nachtfahrten oder machen Sie häufig Pause.
  • Computer Regelmäßige Unterbrechungen sind auch bei Bildschirmarbeit wichtig. Gegen trockene Augen helfen Tropfen aus der Apotheke.
  • Trinken Das Auge braucht Flüssigkeit: Trinken Sie täglich zwei Liter!
  • Schutzstoffe Achten Sie auf die ausreichende Zufuhr von Lutein. Andere für die Augen wichtige Mikronährstoffe sind Beta-Carotin, Vitamin C, E sowie Selen, Zink, Kupfer.

Die Augen sind unser empfindlichstes Sinnesorgan. Und nicht immun gegen Einflüsse von außen: Klimaanlagen, UV-Strahlen und Arbeit mit dem PC können sie schwächen. Zusätzlich wird die natürliche Sehkraft ab dem 40. Lebensjahr schwächer.

Nahrung für die Augen
Doch dagegen lässt sich vorbeugen. In den letzten Jahren hat die Medizin die Bedeutung von Mikronährstoffen für die Sehleistung in vielen Studien nachweisen können. Bestimmte Carotinoide wie Lutein und Zeaxanthin wirken wie eine innere Sonnenbrille, indem sie die Netzhaut vor freien Radikalen schützen.

Da sie nicht vom Körper gebildet werden, müssen sie über die Nahrung aufgenommen werden. Viel Lutein findet sich vor allem in Grünkohl, aber auch in anderem grünen Gemüse (Spinat, Brokkoli, Erbsen) sowie in Tomaten, Orangen und Papayas. Studien aus den USA zeigen, dass die meisten Menschen über die tägliche Ernährung zu wenig Lutein aufnehmen.