Unicef

Bildung ermöglichen

Unicef präsentiert "Schule in der Kiste"

Kindern in Krisengebieten etwas Gutes tun: Um nur 189 Euro ermöglichen Sie 40 Kindern Schulunterricht und schenken ihnen damit ein Stückchen Normalität.

In der UNICEF-„SCHULE IN DER KISTE“ befindet sich kompakt alles an Utensilien und Lehrmitteln, die man zum Volksschulunterricht für eine Klasse voller Wissensdrang benötigt. Jede der stabilen Metallkisten enthält Schulhefte, Radiergummis, Spitzer und Bleistifte, Schultaschen, Lineale und Scheren, Schiefertafeln und Kreide sowie eine aufblasbare Weltkugel und weitere Unterrichtsmaterialien – genug für 40 Kinder!
 
© Unicef
Unicef
 
Wenn unsere Kinder in die Schule gehen müssen, macht es ihnen oft keinen Spaß. Doch wirklich schlimm ist es, wenn Kindern die Ausbildung untersagt ist und sie gar nicht in die Schule gehen können. Die „Schule in der Kiste“ macht Schulunterricht in Krisenregionen und nach Katastrophen schnell wieder möglich.
 
UNICEF setzt nach einer Katastrophe alles daran, die Kinder schnell wieder in die Schule zu bringen. Viele Kinder haben gesehen, wie Eltern, Geschwister oder Verwandte geschlagen oder getötet bzw. wie ihre Häuser zerstört wurden. Der Unterricht hilft den Kindern, über ihre schrecklichen Erfahrungen zu sprechen und sie zu verarbeiten.
 
Mit der „Schule in der Kiste“ ermöglicht UNICEF einen improvisierten Volksschulunterricht in wieder hergerichteten Gebäuden, in Zeltschulen oder im Freien. Mehr Infos unter diesem Link