Style-Guide für Business-Frauen

15 Fragen

Style-Guide für Business-Frauen

15 Fragen und Antworten für Business-Ladies

1. Wie schmückt man sich jetzt im Büro
Leicht durchschaubar. Setzen Sie mit Schmuck ein starkes Mode-Statement. Welche Trends erwarten uns? Zu luftigen Stoffen und zarten Farben passen transparente Armreifen. Genauso wie zu futuristischen Cuts und Musterungen. Mehr ist auch mehr!
Accessoires fürs Büro © Hersteller

2. Was passt in die Business-Bag?
Praktische Begleiter. Vielbeschäftigte Karriere-Frauen setzen auf Oversize-Taschen mit edlen Animal-Prints. Kaum zu glauben, was da alles Platz findet... z.B. Reserve-Ballerinas, Notizbuch, Diktiergerät, Kosmetik-Bag...
Praktische Begleiter für die Business-Bag © Hersteller

3. Sind Leder-Leggings zu cool fürs Büro?
Glam Rock. Von Kopf bis Fuß in Leder gehüllt sind keine idealen Voraussetzungen für Gehalts­verhandlungen. Reduzieren Sie den Look auf ein Key-Piece wie Leder-Leggings. Seriös wird der Look mit einem weißen XL-Hemd plus Boyfriend-Blazer. High Heels sorgen für den femininen Touch.
Leder-Leggings im Büro © Hersteller


4. Was signalisiert uns eigentlich feuriges Rot?
Starke Argumente. An der Farbe Rot kommt man nicht so schnell vorbei. Im Beruf signalisiert sie „Seht her“. Die Trägerin vermittelt einen starken Willen, Entschlossenheit und Durchhaltevermögen. Das gelingt am besten Ton in Ton. Spielen Sie mit verschiedenen Materialien wie Leder, Seide und Satin (z.B. bei Longchamp. www.longchamp.com). Doch müssen Sie sich auch der Power bewusst sein. Mehr Understatement zeigen Sie mit edlem Camel und einzelnen roten Accessoires. Wow!
Signalfarbe Rot im Büro © Hersteller

5. Wie macht man Figur-Schwächen modisch zu stärken?
Gut kaschiert. Er gilt bei Models seit langem als Geheimtipp. Die Rede ist von überlangen Cardigans. Die passen nicht nur zu Jeans, Kleidern und Hosen, sondern überspielen auch lässig Rundungen und kleine Problemzonen an Hüfte und Schenkeln. Sehr edel ohne Knöpfe mit asymmetrischen Cuts und Wickeloptik.
Figur-Schwächen modisch stärken © Hersteller

Auf der nächsten Seite geht's weiter!

6. Wie wirken Blue Jeans im Büro edel?
Blaumann wird befördert. Jeans gelten als Allround-Talente und passen für jede Gelegenheit. Doch gibt es auch hier modische Tabus. Trendwaschungen wie Acid Wash (stark ausgewaschen), Batik und extreme Destroyed-Optik mit Löchern haben im Büro nichts verloren. Gerade in seriösen Branchen wie Banken und Versi­cherungen gehen Sie mit dunklen, gerade geschnittenen Modellen auf Nummer sicher. Toll in Kombi mit dem angesagten Marine-Chic!
Blue Jeans im Büro © Hersteller

7. Wie zum Afterwork?
Pimp it up. Mit einem klassischen schwarzen Blazer liegen Sie immer richtig. Fürs After-Work wird der Look mit viel Schmuck aufgepeppt. Akzente in kräftigen Farben signalisieren viel Selbstbewusstsein. Eine gute Wahl sind Kleider in Two-Tone-Optik.
Wie zum Afterwork? © Hersteller

8. Ist Weiss heiß oder langweilig?
Wunderwaffe. Sie gilt als der unumstrittene Klassiker jeder Office-Garderobe. Weiße Blusen erfinden sich zwar nicht jede Saison neu, sind aber die stilsicherste „Wirkt immer“-Wahl. Toll zum figurbetonten Bleistiftrock und trendy Jodhpur-Hosen. Veredelt mit Ketten und Broschen.
Weiße Bluse im Büro © Hersteller

9. Top 3 für den Business-Trip?
Business-Begleiter. Für eine kurze Geschäftsreise brauchen Karrierefrauen nur das Nötigste und so wenig Ballast wie möglich. Im Handgepäck immer mit dabei: Brille für Meetings und Timer zur besseren Zeitplanung. Und das bevorzugt vom Lieblings-Designer.
Top 3 für den Business-Trip © Hersteller

10. Sind Neon-Farben im Büro ein No-Go oder Hingucker?
Leuchtendes Vorbild. „Sex and the City“-Star Sarah Jessica Parker weiß es längst: Neon-Farben sind ein Hit. Doch auch im Office? Jein. Beschränken Sie sich auf Accessoires wie Taschen, Gürtel oder Pumps. Investieren Sie in Top-Qualität. Kunstleder wirkt schnell billig. Entschärfen Sie die Knaller mit dezenten Beige- und Erdtönen. Perfekt!
Neon-Farben im Büro - No-Go oder Hingucker © Hersteller

Auf der nächsten Seite geht's weiter!

11. Was gibt’s beim Hosenanzug Neues?
Nimm zwei. Ein wandlungsfähiger Hosenanzug ist für jedes Karrierestyling die erste Wahl. Was ist jetzt neu? Der Zweiteiler punktet mit scharfen Schnitte, akkuraten Details. Außerdem bekennt er Mut zur Farbe wie Eisblau, Rot etc.
Was gibt's beim Hosenanzug Neues © Hersteller

12. Was kann ein Seidentuch?
Multitalent. Mit einem klassischen Seidentuch sind Business-Ladys auf alles vorbereitet. Es ist längst kein verstaubtes Relikt, sondern absolut hipp und wandlungsfähig. Ob Schal, Taillengürtel, Krawatte, Kopfschmuck... – das Kultlabel Hermés zeigt, wie es geht. Mit anschaulichen Anleitungen auf www.hermes.com.
Seidentuch im Büro © Hersteller

13. Wie viel Mustermix ist gut?
Ausgleichend. Während am Laufsteg so viele Prints wie möglich kombiniert werden, kommt es im Büroalltag auf die richtige Dosierung an. Setzen Sie auf ein gemustertes Teil oder Accessoire. Beruhigen Sie dieses mit neutralen (z.B. Grau, Schwarz) oder farbigen Unis. Das wirkt!
Wie viel Mustermix ist gut? © Hersteller

14. Ist Metallic auch top im Job?
Gold mit Aufstiegschancen. Edelmetalle dürfen in keiner Basis-Garderobe fehlen. Doch wie viel Glanz ist im Business erlaubt? Lurex-Kleider mit tiefem Dekolleté, schulterfreie Tops und Metallic-Leggings haben im Büro nichts verloren. Besser: Cardigans, Blazer oder Accessoires mit dezenter Schimmer-Optik. Schaffen Sie Ausgleich mit Schwarz oder Weiß.
Metallic im Office © Hersteller

15. Gibt es ein Feintuning für jedes Business-Outfit?
Schnell stylish. Im Mittelpunkt steht das modische Erfolgsgeheimnis für jeden Business-Klassiker: Wir müssen den Gürtel enger schnallen! Und zwar über Trenchcoat, Etuikleid, weißer Bluse, Bleistiftrock, Cardigan, Kostüm oder Hosenanzug. Zaubert in Sekunden eine sexy Taille.
Feintuning für jedes Business-Outfit © Hersteller

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden