So retten wir die Welt

Klimawandel im Fokus

So retten wir die Welt

Artikel teilen

Die neuesten Bücher wie „Klartext Klima“ lesen uns ordentlich die Leviten – und verraten gleichzeitig die besten Tipps.

„Klima schützen kinderleicht": Nachhaltigkeitsratgeber

An einem Silvesterabend packte „RTL aktuell“-Moderator Maik Meuser und seine Frau, Unternehmensberaterin Nicole Kallwies-Meuser, der Tatendrang: Ohne Kunststoff geht’s nämlich auch! In ihrem neuen Buch „Klima schützen kinderleicht. Wie wir als Familie fast ohne Plastik leben, Energie sparen, anders essen – und Spaß dabei haben“ geben die Dreifach-Eltern Tipps, wie ein plastikfreier Alltag gelingt. Müllvermeiden, gesünderes Essen oder nachhaltige Kleidung: Die ersten Schritte in ein umweltfreundliches Leben können ganz spielerisch sein. So auch beim Ehepaar, dessen Kinder am neuen, ökologischen Alltag schnell Gefallen finden.

© Penguin
So retten wir die Welt
× So retten wir die Welt

„Klima schützen kinderleicht“, 336 Seiten um 16,50 Euro, Penguin Verlag.

Klartext Klima!: Schurmann serviert Fakten und motiviert

Der Gedanke an die Zukunft der Apfelbäume brachte Journalistin Sara Schurmann dazu, sich mit der Klimakrise zu beschäftigen. In „Klartext Klima!“ gibt sie fünf wertvolle Tipps.

1. Sprecht darüber und redet Klartext! Schurmann reicht’s: „Schiebt die Krise nicht länger weg, informiert euch.“ Denn: Es ist das Wichtigste, dass jede:r Einzelne darüber redet.

2. Vernetzt euch mit anderen! Die Angst vor Klimakatastrophen und dergleichen ist mehr als gerechtfertigt. Was tun? „Es hilft, andere kennenzulernen, die sich schon intensiver mit der Klimakrise und ihren Lösungen beschäftigen, in einer der zahlreichen For-Future-Gruppen etwa, in digitalen Netzwerken, in lokalen Organisationen, Parteien oder Arbeitsgruppen im eigenen Betrieb.“

Noch mehr spannende Buchtipps finden Sie im neuen MADONNA-Magazin (Erscheinungsdatum 19.3.).

3. Werdet aktiv! Dieser Punkt birgt wohl das größte Motivierungsproblem für viele Menschen mit sich: Wo soll ich anfangen? „Nicht jede:r muss dafür zum Klimaaktivisten oder zur Klimaaktivistin werden. Aber jede:r hat irgendetwas, was ihm oder ihr wichtig ist. Egal, ob gesunde Ernährung, Care-Arbeit, Rassismus oder der Wunsch, sicher und entspannt mit dem Fahrrad durch die Stadt fahren zu können.“ Auch da könne man ansetzen, denn: „All diese Themen haben mit der Klimakrise zu tun.“

4. Seid solidarisch! Der Blick in die Zukunft ist notwendig. Schurmanns Appell: „Wir müssen auch eine Vorstellung davon entwickeln, wie angesichts der kommenden Veränderungen ein gutes Leben für alle aussehen kann und soll.“

5. Seid gut zu euch. Und habt Spaß dabei! Zum Schluss gibt’s motivierende Worte mit auf den Weg: „Es wäre unverzeihlich, es nicht einmal richtig probiert zu haben. Denn es gibt so viel, das wir noch retten können. Und es gibt unendlich viel zu gewinnen.“

© Brandstätter
So retten wir die Welt
× So retten wir die Welt

 „Klartext Klima!“, 224 Seiten um 20 Euro, neu im Brandstätter Verlag.

„Einmal kurz die Welt retten“: 24 spannungsreiche Texte

Dass der Klimawandel an sich schon eine nervenaufreibende Geschichte mit oft katastrophalen Auswirkungen ist, ist nicht von der Hand zu weisen. Dieser Dringlichkeit sind sich auch deutschsprachige Top-Autor:innen bewusst, die einen ganz anderen Weg gehen, um Menschen zu erreichen und aufzurütteln: In „Einmal kurz die Welt retten“ zeigen 24 dramatische, sarkastische oder tiefsinnige Kurzgeschichten, dass es sprichwörtlich „eine Minute vor zwölf“ ist – aber noch nicht alles verloren ist.

© Gmeiner
So retten wir die Welt
× So retten wir die Welt

416 Seiten Spannung: „Einmal kurz die Welt retten“, 12,40 Euro, Gmeiner.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo