So machen Frauen Karriere

Management-Beraterin verrät:

So machen Frauen Karriere

Weiblich & erfolgreich - Management-Beraterin Getrud Höhler verrät, wie’s geht

(c) sxcKarriere machen, aber wie? Expertin Getrud Köhler verrät,wie man als Frau bei der nächsten ­Gehaltsverhandlung sicher nicht leerausgeht.

Diese Situation kennen viele berufstätige Frauen:
Bei denGehaltsverhandlungen schauen sie durch die Finger. Und wieder einmal wurde dermännliche Kollege befördert. „Schluss damit", sagt die deutscheManagementberaterin Getrud Höhler. In ihrem neuesten Buch "Ende derSchonzeit: Alphafrauen an die Macht“ verrät sie, wie sich Frauen erfolgreich imGeschäftsleben durchsetzen.

  • Erwarten Sie keine Sonderbehandlung, weil Sie eine Frau sind! „Geben Sie den Gedanken auf, dass Sie den Männern gegenüber irgendwie benachteiligt sind! Versuchen Sie nicht, ihnen ein schlechtes Gewissen zu machen, suchen Sie nicht nach Hinweisen, dass man Sie als Frau angeblich geringer schätzt. Sobald Sie das denken, wird es passieren.“
  • Entschuldigen Sie sich nicht ständig! „Viele Frauen entschuldigen sich für alles, weil sie gemocht werden wollen. Doch bei Männern kommt das als Schwäche an. Geben Sie Fehler offen zu, aber dann ist es auch wieder gut.“
  • Ziehen Sie an, was Ihnen ein gutes Gefühl gibt! Sie sollten in eine Konferenz gehen können und sich sicher fühlen. Keine Sachen anziehen, die Sie alle drei Minuten zurechtziehen müssen.“
  • Fordern Sie selbstbewusst so viel Geld wie Ihre männlichen Kollegen! „Laut Statistik verdienen Frauen zwar weniger, aber da sind viele Teilzeitjobs und Babypausen eingerechnet. Meine Erfahrung zeigt: Wer fordert, bekommt – auch als Frau. Also: Selbstbewusst mehr Geld oder einen Dienstwagen verlangen, wie es Ihr männlicher Kollege selbstverständlich auch tut.“
  • Gegenüber Männern niemals sexy auftreten! „Frauen irren sich, wenn Sie glauben, dass Erotik sie beruflich weiterbringt. Mit Flirtversuchen verunsichern Sie männliche Kollegen und schaden sich langfristig selbst.“
  • Versuchen Sie nie, Sympathie durch Mitleid zu bekommen! „Erzählen Sie keine Opfergeschichten, wie schlecht man Sie (oder andere Frauen) angeblich behandelt hat! Das bringt Ihnen keine Sympathie bei Männern, sie denken nur: Das ist eine Verliererin.“
  • Machen Sie sich klar, dass Sie als Frau im Job wertvoll sind! „In Führungspositionen gibt es kaum Frauen. Sie können sich also selbst nicht hoch genug bewerten. Das macht selbst jeder mittelmäßige Mann. Also: Die Wirtschaft braucht Sie als Frau dringend!“