So lügen Männer und Frauen auf WhatsApp

Schwindel leicht erkennen

So lügen Männer und Frauen auf WhatsApp

Mimik, Sprechweise, Körpersprache: Bei zwischenmenschlicher Interaktion gibt es viele verräterische Hinweise, die einen Lügner entlarven. Aber wie sieht es bei schriftlicher Kommunikation aus, beispielsweise via WhatsApp? Dieser Frage gaben sich Wissenschaftler der Cornell Universität gewidmet. Im Zuge ihrer Untersuchungen fand man auch heraus, dass es auch Geschlechterunterschiede beim Lügen in Textform gibt.

Indizien

170 Nachrichten wurden von den Forschern untersucht. Beim Formulieren von Unwahrheiten werden im Schnitt mehr Wörter verwendet, die Texte sind etwas länger als bei wahrheitsgetreuen Nachrichten. Insbesondere bei Frauen ist das der Fall.

Die Studie wurde im englischen Sprachraum durchgeführt, weshalb sich verräterische Wörter, die bei der Untersuchung herausgefiltert wurden, nur übersetzen lassen. Vage Wörter vie "versuchen", "sicherlich" oder "einige" stehen bei Lügnern hoch im Kurs. Frauen verwenden beim Flunken gerne das Wörtchen "Ich" ("Ich wäre wahnsinnig gerne gekommen aber...."), Männer schreiben "Mich" oder "Mein" ("Mein Chef braucht noch was, komme zu spät").

Mehr zum Thema: Wie entlarvt man Männer, die einem Lügen auftischen wollen?

Er lügt! So entlarven Sie ihn 1/12
Der Teufel liegt im Detail: Lügnern unterlaufen oft kleine Fehler. Er verwechselt Dinge, die erzählten Abläufe verändern sich, die aufgetischte Geschichte ergibt keinen Sinn. Fragen Sie sich, ob das Erzählte tatsächlich so hätte passieren können.
Wenn Ihr Partner üblicherweise redefreudig ist und sich plötzlich mit Informationen zurückhält, könnte etwas im Busch sein. Lügner geben für üblich wenig preis und erzählen nur das Notwendigste.
Achten Sie auf vermehrtes Kratzen am Kopf und den Armen: Das deutet auf Nervosität hin.
Lügner enttarnt oft ihre Stimme: Sie ist in einer höheren Tonlage als üblich. Wenn er zögert  und seine Aussagen nicht zur Mimik passen, ist Vorsicht geboten. 
Wenn jemand aufrichtig ist, hat er nichts zu verstecken und geht mit Informationen offenherzig um. Lügner gehen Fragen aus dem Weg! Wenn er Ihnen also ausweicht, ist womöglich etwas faul.
Sie sollten vorsichtig sein, wenn er seinen Suchverlauf im Internet-Browser und seine Emails und SMS permanent löscht.
Hat er sein Verhalten plötzlich geändert? Wenn er sich sofort duschen geht, nachdem er nachhause kommt, vorher jedoch nie daran gedacht hätte, sollten bei Ihnen alle Alarmglocken läuten.
Geht er bei Fragen sofort in die Defensive und weicht Ihren Blicken aus? Wenn ja, steckt mit großer Wahrscheinlichkeit etwas dahinter.
Männer neigen dazu, die Wahrheit nur einmal auszusprechen. Lügen wiederholen sie mehrmals, und zwar im gleichen Wortlaut. Also Vorsicht, wenn er seine Version der Geschichte gleich mehrfach zum Besten geben will.
Er weist Ihnen andauernd die Schuld zu. Indem er Sie dazu bringt, sich verteidigen zu müssen, lenkt er von sich ab.
Achten Sie auf seine Augen: Lügner vermeiden Blickkontakt oder brechen ihn schnell wieder ab.Weitere Hinweise, mit denen man einen Lügner entlarven kann: Blinzeln, ein starrer Blick und häufiges Verdrehen der Augen.
Er leckt seine Lippen, die Arme sind verschränkt. Er lächelt, obwohl es nicht zur Stimmung passt: Achtung! Er könnte lügen!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden