So denkt Eva Herman

"Überlebensprinzip"

So denkt Eva Herman

(c) gettyLesen Sie das erste Presseecho zum Erscheinungstag: "Das Überlebensprinzip" wird heiß diskutiert!

Das sagt Eva Herman über ...

... Frauen
„Ich bin durchaus der festen Ansicht, dass Frauen tatsächlich nahezu alles so gut wie
Männer leisten können, außer es handelt sich um körperliche Kraftanstrengungen, denn
da sind die Männer nun einmal meistens im Vorteil.

Aber ansonsten sind Frauen beinahe zu allem fähig, nur können sie eben nicht alles gleichzeitig erledigen. Sie können nicht ihren Beruf ergreifen, Karriere machen, gleichzeitig einen Mann finden und ihm eine gute Ehefrau sein, eine Familie gründen und Kinder kriegen, diese umsichtig
betreuen und dabei auch noch schick, modern, schlank, gesund und fit wirken. Das geht
schlichtweg und definitiv nicht.“

... Familie und Beruf

„Eine wichtige Frage, die gestellt werden muss, lautet: Wollen die Frauen denn wirklich
alle in die Erwerbstätigkeit, wenn sie gerade Mutter geworden sind?“

„Man muss sich die Frage stellen, warum die Unternehmen in unserem Land noch nicht
auf den nahe liegenden Gedanken gekommen sind, genau jene Frauen, welche ihre
Kinder zu Hause großzogen, danach in ihre Unternehmen zu holen. Denn jede Einzelne
dieser Frauen wird segensreich an sämtlichen Stellen wirken, wo man sie wirken lässt.“

... die Gesellschaft
„Jede Hochkultur, die den Zenit ihrer Blüte überschritten hatte, verfing sich in ähnlichen
Problemen, denen wir heute auf ganzer Linie begegnen: Kinderlosigkeit, Zerfall der
Familien und damit der Gesellschaft, zunehmende Unmoral und das Leben nach dem
individuellen Lustprinzip.“

Sie möchten auch Ihre Meinung dazu sagen? Posten Sie uns einfach!
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden