So bleibt Ihr Blumenstrauß frisch

Grüner Daumen

So bleibt Ihr Blumenstrauß frisch

Mit diesen 6 Tricks haben Sie noch länger etwas von Ihren Schnittblumen!

Ein frischer Blumenstrauß hübscht jede Wohnung sofort auf. Umso ärgerlicher ist es, wenn sich die farbenfrohe Pracht schon nach ein paar Tagen in Gammel-Braun verwandelt. Wir wollen natürlich so lange wie möglich etwas davon haben. Mit ein paar Tricks und wenigen Handgriffen gelingt’s!

1. Verwenden Sie die richtige Vase

Damit Ihr Blumen möglichst lange halten, ist schon die Vasenwahl entscheidend. Achten Sie deshalb unbedingt darauf, dass sie sauber ist. Schon kleinste Keimrückstände können dazu führen, dass die Schnittblumen nach kurzer Zeit den Kopf hängen lassen. Außerdem sollte die Vase nicht zu klein sein, damit die Stängel nicht gequetscht werden.

© Getty Images
So bleibt Ihr Blumenstrauß frisch
× So bleibt Ihr Blumenstrauß frisch

 

2. Entfernen Sie die unteren Blätter

Zupfen Sie alle Blätter ab, die ins Wasser hängen. Damit verzögern Sie den Fäulnisprozess. Außerdem haben die Schnittblumen so mehr Kraft für die Blüte. Bei Schnittblumen mit umfangreichem Blattwerk ist es also auch sinnvoll, die Stängel weiter oben etwas auszudünnen.
 

3. Schneiden Sie die Blumenstängel schräg ein

Damit die Blumen ausreichend Wasser aufnehmen können, werden sie unten schräg abgeschnitten. Diese Regel gilt allerdings nur für Pflanzen mit hartem Stiel, wie Rosen oder Lilien. Tulpen und  andere Blumen mit weichem Stiel sollten Sie hingegen gerade  anschneiden. Wiederholen Sie diesen Schritt nach 2-3 Tagen.
 
© Getty Images
So bleibt Ihr Blumenstrauß frisch
× So bleibt Ihr Blumenstrauß frisch
 

4. Achten Sie auf die richtige Wassertemperatur

Für den richtigen Wohlfühlfaktor stellen Sie die Blumen ist lauwarmes Wasser. Nur Damit Geben Sie den Blumen kein zu kaltes Wasser. Besser verträglich ist für die meisten lauwarmes Wasser. Nur Tulpen und Narzissen mögen es lieber kalt.
 

5. Wählen Sie den richtigen Platz

Damit sich ihr Blumenstrauß bei Ihnen so richtig wohlfühlt, stellen Sie die Vase an einen hellen, kühlen Ort. Vermeiden Sie dabei direktes Sonnenlicht und Zugluft. Blumen stehen außerdem nicht gerne in der Nähe von Obst. Es könnte sonst passieren, dass das Reifgas, das zum Beispiel Äpfel oft absondern, das Verwelken der Blumen beschleunigt.

 

6. Verwenden Sie Hausmittel

Für eine möglichst lange Haltbarkeit sorgt eine Kupfermünze (1- bis 5-Cent-Stück) in der Vase.  Aufgrund ihres Schwermetallanteils entfaltet sie nämlich eine antibakterielle Wirkung.  Und auch Zucker kann  für eine längere Frische sorgen. Er versorgt die Blumen mit ein bisschen mehr Energie. Wichtig dabei: Nicht zu viel verwenden! Der Zuckeranteil im Wasser sollte nicht mehr als ein Prozent betragen.