Sicheres Heim

Profi-Tipps

Sicheres Heim

Krininalitäts-Alarm
Nicht nur in den Städten steigt die Zahl der Einbruchsdelikte rasant an – etwa in Wien Innere Stadt, wo es 2009 bereits mehr Delikte als Einwohner gab. Die Diebe haben auch das Land, hier vor allem die Umgebung Wiens, als lukratives Ziel entdeckt. ÖSTERREICH befragte Sicherheitsprofis, wie man sein Eigenheim am besten schützt.

Fenster & Türen
Martin Schwaiger, Geschäftsführer von coCon Sicherheitssysteme rät zu neuen Fenstern: „Fenster mit hoher Einbruchshemmung gibt es schon zu einem geringen Aufpreis. Diese erhöhen die Absicherung des Hauses oder der Wohnung enorm.“ Konkret bieten einbruchssichere Fenster eine Mehrfachverriegelung, Sicherheitsbeschläge, die von außen nur mit Gewalt zugänglich sind und eine spezielle Sicherheitsverglasung, die auch das Einschlagen der Fenster erschwert.

Ähnliches gilt auch für Türen
Alexander Marakovits, Sprecher des Bundeskriminalamts: „In Wohnungen wird in der Regel über die Eingangstüre eingebrochen. Bei vielen alten und schlecht gesicherten Türen reicht leider ein Schraubenzieher in den Händen eines erfahrenen Einbrechers als Werkzeug.“ Sicherheitsexperten raten daher zu geprüften Sicherheitstüren der Önorm 5338. Diese sollten allerdings nur von einem zertifizierten Fachbetrieb eingesetzt werden, denn die fachkundige Verankerung im Mauerwerk ist essenziell für den Sicherungserfolg der Wohnung.

Sicherheits-Tipps für Hausbesitzer

- EIGENTUMSVERZEICHNIS anlegen. Legen Sie ein Verzeichnis ihrer wertvollen Besitztümer, etwa Bilder, Uhren, Schmuck oder technische Geräte, an. Verwahren Sie Bilder und Liste in einem Bankschließfach. im Ernstfall helfen Sie der Polizei bei der Suche nach den Tätern. Bei technischen Geräten unbedingt Gerätenummern vermerken.

- VIEL LICHT schreckt ab: Einbrecher hassen Licht. Daher sollten Sie auf eine möglichst lückenlose Außenbeleuchtung achten. Bringen Sie Bewegungsmelder an und beleuchten Sie auch Kellerabgänge.

- KEIN STROM IM FREIEN Außensteckdosen ausschalten: Eingeschaltete Außensteckdosen sind First-Class-Service für Einbrecher, die hier problemlos Bohrmaschine oder Elektrosäge anstecken können. Daher unbedingt am Abend alle Außensteckdosen vom Netz nehmen (einfach Sicherung ausschalten).

Wohnungstipps

- POST & WERBUNG entsorgen lassen: Vermeiden Sie alles, was Einbrechern einen Hinweis auf Ihre Nichtanwesenheit geben kann. Im Urlaub also einen Nachbarn bitten, Post und Werbesendungen aus Postkasten und Türschlitz zu entfernen.

- SICHERHEITSTÜRE einbauen: Türen nach Önorm 5338 bieten ausreichend Schutz. Dazu auch ein hochwertiges Schloss einbauen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden