sex city

Comeback

Sex and the City: Samanthas Ersatz steht fest

Jetzt ist die Katze aus dem Sack! Die neuesten Details zur Fortsetzung der Kultserie.

Carrie, Miranda, Charlotte, Aidan und Mr. Big - mit diesen Serienfiguren gibt es demnächst ein Wiedersehen. Doch ein unersetzbarer Zuschauerliebling hat der Fortsetzung von "Sex and the City" eine Abfuhr erteilt: Die legendäre Kim Catrall (64), besser bekannt als sexy PR-Agentin "Samantha Jones", wird diesmal nicht Teil der Fab Four aus Manhattan sein. Catrall und Sarah Jessica Parker (55, "Carrie Bradshaw") können einander nicht leiden. Eine weitere Staffel will sich Catrall - mittlerweile im Pensionsalter - also nicht antun. „Wir waren nie Freunde. Wir waren Kollegen, und in gewisser Weise war das auch ganz gut so", erklärte Catrall einst dem Talkshow-Host Piers Morgan ihr Verhältnis zu den restlichen Serienkolleginnen. Bislang war unklar, ob die Rolle der Samantha neu besetzt wird oder ob man auf die Figur verzichten wird. Nun ist die Katze aus dem Sack!

Diversität statt ausgedienter Muster

Wir schreiben 2021 und "Sex and the City" kann so, wie die Serie vor über 20 Jahren konzipiert wurde, schlichtweg nicht funktionieren. Zu weiß, zu reich, zu kapitalistisch, zu unpolitisch, zu weit entfernt von der Realität. Die "New York Post" berichtet, dass drei neue Figuren in den Freundeskreis eingeführt werden. Die Macher der Serie haben die Kritik am damaligen Cast ernst genommen und setzen in der Fortsetzung ein Zeichen für Vielfalt. Die drei neuen Frauen in der Clique sind People of Colour. Noch sind die Namen der Schauspielerinnen nicht bekanntgegeben worden. 

Serienstart: ungewiss

Fans dürfen sich auf zehn neue, halbstündige Episoden freuen. Das Serienprojekt wird mit "And Just Like That..." betitelt sein und wird von HBO Max produziert. Wann die neuen Folgen bei uns zu sehen sein werden, ist noch unklar.