Stefanie Kalina Schmuck

Jedes Stück ein Unikat

Schmuck aus zerbrochenen Tellern

Die Wiener Schmuckdesignerin Stefanie Kalina entwirft blumigen Schmuck - auch aus Scherben!

Ihre Schmuckstücke, häufig mit Blumenmotiv, werden von der Designerin in liebevoller Einzelarbeit angefertigt. Stefanie Kalina erklärt dazu: „Die Blüten säge ich einzeln und per Hand aus Kupferblech, schmiede sie in Form, löte die Staubgefäße ein und emailiere sie dann unter der Flamme. So entsteht eine Schmuckserie, aber jedes Stück ist individuell.“ Für ihre Kollektion ‚Nanas China‘ verwendet sie alte Porzellan Teller. „In geschwärztem Silber gefaßt werden daraus Ringe, Anhänger und Ohrschmuck“, erklärt die begabte Designerin.

Jedes Stück ist ein Unikat
Die auf ihrer Homepage gezeigten Stücke sind nur Beispiele, da jedes Schmuckstück einzigartig ist. Eine ganz besonders persönliche Note bekommt der Schmuck wenn er aus dem eigenen geliebten – aber zerbrochenen Teller – gefertigt wird. Stefanie Kalina stellt auf Wunsch auch Schmuck auf Bestellung her, denn für sie können „sowohl neu - als auch Umarbeitungen von alten Schmuckstücken eine große Herausforderung sein“.

Klicken Sie sich durch die Bilder und sehen Sie einer Auswahl der schönen Schmuckstücke. Preisanfragen zu den hier beschriebenen Stücken oder Angebote für Auftragsarbeiten nimmt die Schmuckdesignerin gerne per E-Mail oder auch telefonisch entgegen.

© Stefanie Kalina
Schmuckdesignerin Stefanie Kalina
Schmuckdesignerin Stefanie Kalina bei der Arbeit.