SCHEIDUNGSMESSE

Kompetente Beratung

SCHEIDUNGSMESSE

(c) sxcTrennungen sind stets mit Schmerz, Tränen und Problemen verbunden. Oft sind die Betroffenen ratlos, welche Wege sie einleiten müssen, wo sie Rat und Hilfe und vor allen Dingen Verständnis erhalten. Raum dafür bot die Scheidungsmesse.

Themen
Für kompetente Beratung wurde gesorgt: Rechtsanwälte, Mediatoren, Lebensberater, Frauenhäuser und viele andere Institutionen standen mit Rat und Tat den Betroffenen zur Seite.
Dabei versteht sich die Messe keinesfalls als Anlaufstelle für sensationslustige Besucher.

Kosten
Die Beratung und diverse Vorträge standen den Besuchern selbstverständlich kostenlos zu Verfügung. Die Messe selbst ist nicht gewinnorientiert; sie finanziert sich zum kleinen Teil durch veranstaltende Firmen, größtenteils jedoch durch den Veranstalter selbst - somit ist sie ein Non Profit Event.

Persönliche Probleme

Genügend Platz wurde auch für Probleme geschaffen, über die Betroffene nur selten öffentlich reden können. Die Erfahrungen zeigen, dass häufig Bereiche wie Gewalt in Ehe und Familie, Besuchsrecht, Unterhalt, Schulden und Besuchsrecht zur Sprache gebracht werden.

Nächste Scheidungsmesse
Die nächste Scheidungsmesse findet am 1. und 2. November in Wien statt. Für den 13. und 14. September ist diese in Berlin geplant.

Weitere Informationen zu Messe, Veranstalter, Themen und Vorträgen finden Sie unter www.scheidungsmesse.at
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden