‚Schatz, ich will die Scheidung’

Schlussstrich ziehen

‚Schatz, ich will die Scheidung’

Sie wollen sich von Ihrem Partner scheiden lassen, finden abernicht die richtigen Worte/ den Weg? Hier lesen Sie Tipps, wie Sie die Situationam besten angehen.

(c) sxcEs kriselt schon lange in der Beziehung. Jede Unternehmungwird zum Alptraum für Beide, die Stunden des Anschweigens werden länger. DieLuft ist raus und noch mehr die Partnerschaft ist am Ende.

Keine Schuldgefühle
Geben Sie sich nicht die alleinige Schuld an der Situation.Es gehören immer zwei dazu. Zudem ist jedes Ende auch ein Anfang.

Kein übertriebenes Mitleid
Nur aus Mitleid bei Ihrem Partner zu bleiben, die Beziehungso über Wasser zu halten und abzuwarten, kann katastrophal enden. Versuchen Siesich nichts vorzumachen, Mitleid ist hier falsch, handeln Sie wie Sie handelnmüssen. Seien Sie ehrlich zu sich und zu ihm.

Reden & Fairness
Ja, das viel umworbene Reden. Reden ist aber der Schlüsselder Kommunikation. Setzen Sie sich zusammen, vielleicht auf unparteiischenBoden wie in einem Restaurant, und besprechen Sie das Vorgehen. Versuchen Sieeinem Streit aus dem Weg zu gehen und die Trennung auf einemfreundschaftlichen, fairen Weg – gerade wenn Kinder aus der Beziehunghervorgegangen sind ist das sehr wichtig – zu durchführen.

Freunde
Sich jetzt in dieser schwierigen Zeit mit den bestenFreundinnen zu treffen, um auf andere Gedanken zu kommen, ist für IhrWohlbefinden von Vorteil. Aber halten Sie sich bei Bekannten zum Thema derTrennung zurück, schnell brodelt die Gerüchteküche und nicht selten lassenäußere Faktoren eine Scheidung zur Schlacht werden. Weniger (sagen) ist indiesem Falle mehr. Entspannen Sie einfach bei einem anderen Thema.