Ringelblume Heilpflanze des Jahres

So nutzen Sie die

Ringelblume Heilpflanze des Jahres

Als Liebesweiserin, Wundenheilerin und Linderin bei Magenbeschwerden ist die Ringelblume bekannt. Wir verraten, was die Heilpflanze 2009 noch alles kann!

Volkstümlich auch als Butterblume oder Dotterblume bekannt. (c) sxc Heilpflanze des Vorjahres war Lavendel Bereits aus Kindheitstagen ist uns die Ringelblume bekannt, nicht nur weil sie herrlich weite Wiesen mit ihren dottergelben bis orangegelben Blutenstand verschönert. Kennen Sie noch das Spielchen 'Er liebt mich, er liebt mich nicht'? Dafür lies die Blume doch all ihre Blütenblätter fallen. Nunja die Liebesweissagung ist ein Aberglaube geblieben.

Durch den Naturheilverein Theophrastus aus Chemnitz wurde die Ringelblume als Heilpflanze des Jahres 2009 gewählt. Warum? Lesen Sie hier selbst, was die 'hübsche' Blume alles kann:

So wirkt die gelborange Heilpflanze


Die Ringelblume (Calendula officinalis). (c) sxcEntzündungshemmend, Wundheilung
In Form von Salben, Umschlägen oder Tinkturen findet Auszüge aus der Ringelblume Verwendung bei Entzündungen der Haut und Schleimhäute. Ebenso hilft es bei leichten Verbrennungen, Quetschungen und Ausschlägen.

Magen- Darmbeschwerden
Ein Ringelblumen-Tee hilft bei Magenbeschwerden und Brechreiz sowie bei Verdauungsproblemen. Es hat eine leicht abführende Wirkung. Leber und Galle werden gestärkt.

Kopf- und Regelschmerzen
Durch ihre krampflösende Wirkung können Kopf- und Regelschmerzen gelöst werden. Durch ihren östrogenartigen Wirkstoff wird sie sogar in den Wechseljahren angewandt.

Krampfadern
Sogar bei venösen Gefäßerkrankungen wird die Ringelblume angewendet.

Kosmetisch
Die Ringelblume findet sich immer wieder in der Welt der Kosmetik. Sie wird zur Hautpflege benutzt. So soll sie auch bei Warzen (durch frische, zerquetschte Blätter), unreiner Haut (Ringelblumentee) und gestresster Haut helfen.

Kochen
Selbst zum Kochen kann man die Pflanze verwenden. Zum Beispiel für 'Wildsaibling mit Spargel' - hier geht es zum Rezept !