Periodenunterwäsche – brauchen wir das?

Nachhaltig

Periodenunterwäsche – brauchen wir das?

Alles über die nachhaltige Alternative zu Binden und Tampons.

Zugegeben – Menstruationsunterwäsche klingt nicht gerade sexy. Ist jedoch gerade der neuste Hype. Aber was ist das überhaupt? Eine Art Windel? Oma-Wäsche? Wir klären über die Höschen für „die Tage“ auf.
 
Es ist irgendwie ärgerlich: Wir Frauen bluten jeden Monat, haben dabei eventuell sogar Regelschmerzen und müssen dafür auch noch regelmäßig teure Tampons oder Binden kaufen. Deswegen hat man jetzt eine Unterwäsche erfunden, die man nur einmal kaufen muss und wieder verwenden kann. Im Prinzip sieht ein Menstruations-Slip aus, wie ganz normale Unterwäsche. Die Modelle reichen von Pantie mit Spitze bis zum nudefarbenen Tanga. Periodenunterwäsche unterscheidet sich lediglich dadurch, dass ein mehrlagiger Schutzbereich eingebaut ist, der die Blutung sicher aufnimmt, ähnlich wie bei einer Binde. 
 

 

Die oberste Schicht absorbiert die Flüssigkeit sekundenschnell. Das sorgt für das Trockenheitsgefühl. Die zweite Schicht nimmt das Blut auf und schließt es ein - ohne Auslaufen. Bestimmte Technologien und atmungsaktive Stoffe verhindern dazu Geruchs- und Bakterienbildung.

Die meisten Perioden-Slips saugen zwischen 15 und 30 ml Blut auf. Das heißt, man kann die Unterhose ca. 12 Stunden tragen. Danach kann man das Höschen ganz einfach in die Waschmaschine werfen. Erhältlich sind die Slips bei verschieden Anbieten, wie z.B. bei „Femtis“, „Kora Mikino“ oder „Ooia“ und kosten pro Stück 20 bis 40 Euro.
 
 

Deshalb lohnt sich Menstruationsunterwäsche:

  • Hier wird nichts in den Körper eingeführt. Das schont die zarten Schleimhäute und lässt sie nicht austrocknen.
  • Sie sind frei von Schadstoffen und daher gesundheitlich unbedenklich - bei Perioden-Produkten leider keine Selbstverständlichkeit.
  • Sie sind bequem: Anders als bei Binden kann hier nichts verrutschen.
  • Sie sind umweltfreundlich. Um einen riesen Müllberg zu vermeiden (eine Frau verbraucht im Leben durchschnittlich ca. 16.800 Tampons und Binden), lohnt es sich, in ein paar Menstruations-Slips zu investieren. 
  • Sie sind einfach zu benutzen. Gerade für Frauen, die nicht mit einer Menstruationstasse hantieren wollen, ist Periodenunterwäsche eine super Alternative.