Paris entdecken und lieben

City-Trip

Paris entdecken und lieben

Paris ist eine Reise wert - und weiß durchseinen Charme und die spürbare Lebensfreude immer wieder aufs Neue zu beeindrucken.

(c) sxcDie Modemetropole an der Seine hat abseits derobligatorischen Touristenziele auch einiges für Gourmets und Erholungssuchende zubieten.

Paris einmal anders

Gerade die Frühlingszeit eignet sich bestens, um Paris auf eigenen Wegen zu erkunden und von einer ganz anderen Seite kennen zu lernen.


So lässt sich das französische „Joie de vivre“ am besten bei einem entspannten Spaziergang durch die pittoresken Gassen der Altstadt und dem Besuch eines typisch französischen Straßencafés genießen, abseits der Touristenströme und ganz ohne Hektik. Entspannen Sie bei einem Glas Rotwein, Käse und einem original französischen Baguette.


Das Beste Angebot bei joe24.at


Schöne Plätze, belebte Viertel

Wer in die angeblich romantischste Stadt der Welt reist, kommt um den Besuch der zahlreichen schönen Plätze, belebten Viertel und Sehenswürdigkeiten nicht herum. Eines der schönsten Viertel in Paris ist wohl das Marais.

Die malerischen, pittoresken Gassen des „jüdischen Viertels“, die von prachtvollen alten Gebäuden gesäumt sind, beherbergen zahlreiche Cafés, Bücherläden und Galerien, jedoch auch besondere Designerläden.

Im Zentrum liegt der Place des Vosges, einer der schönsten und ältesten Plätze von Paris, umringt von pompösen alten Adelsresidenzen, die einst von namhaften Parisern wie Victor Hugo bewohnt wurden.

Prachtstraße und Cafés

Ein besonderes Erlebnis ist auch der Besuch der weltberühmten Prachtstraße Champs Elyseés, an deren Ende der Arc de Triomphe thront. Hier finden sich neben Geschäftsgebäuden viele Designerläden, Cafés und Kinos.


Ganz in der Nähe befindet sich die Avenue Montaigne, eine der schönsten und teuersten Straßen von Paris. Neben den Geschäften weltberühmter Designer findet sich hier auch das beeindruckende Luxushotel Hotel Plaza Athéneé.


Imposante Baukunst

Der Besuch des Eiffelturms ist bei einer Parisreise natürlich Pflicht. Wer sich nicht in die Warteschlange einreihen möchte und auf den Ausblick von der dritten Etage verzichten kann, tut gut daran, sich einfach mit einer Decke in die Wiese unter dem berühmten Wahrzeichen zu legen und das imposante Bauwerk von dort auf sich wirken zu lassen.


Der Montmartre, höchster Punkt von Paris, bietet neben einem atemberaubenden Ausblick auf die ganze Stadt auch die beeindruckende Basiliqué du Sacre Coeur. Hier kann man außerdem zahlreichen Straßenkünstlern bei der Arbeit zusehen, während man einen Café au lait in einem der kleinen Straßencafés genießt.


Ebenfalls einen Besuch wert sind die „Pilgerstätte“ Notre Dame, der Friedhof Pere Lachaise, die letzte Ruhestätte vieler Berühmtheiten, sowie - für die ganz Mutigen- die Katakomben.


Lesen Sie auf der nächsten Seite weiter!


Kulturprogramm auf Französisch

Auch das Pariser Kulturprogramm bietet unerschöpfliche Möglichkeiten. Neben den zahlreichen bedeutenden Museen wie dem Louvre und dem Musee d’Orsay gibt es diverse Ausstellungen und Theatervorstellungen, deren Besuch sich lohnt.


Passionierte Cineasten werden an den unzähligen Kinos, die über die ganze Stadt verteilt sind, ihre Freude finden. Filme werden hier meist im Original mit Untertiteln vorgeführt. Ein Schmuckstück unter den Kinos ist das Pagode im 7. Arrondissement, das ganz im japanisch-chinesischen Stil des 19.Jh erbaut wurde und in dessen japanischem Garten sich ein „Teesalon“ befindet. (57, rue de Babylone)

Tipp: Viele Museen bieten zu bestimmten Zeiten ermäßigte Eintrittspreise, so ist z.B. der Besuch des Louvre für Besucher unter 26 freitags ab 18.00 und generell jeden ersten Sonntag im Monat kostenlos!


Leben wie Gott in Frankreich

Auch kulinarische Feinschmecker kommen in Paris ganz sicher auf Ihre Kosten. Neben den teuren Restaurants, die im Stadtzentrum mit exquisiten Speisen locken, gibt es jedoch auch andere Alternativen.


Eine der charmantesten Gegenden von Paris ist das Quartier St. Michel. Je weiter man in das Viertel vordringt, desto eher meint man, sich in einer anderen Welt wieder zu finden, denn hier herrscht bereits nachmittags buntes Treiben. In den schmalen, belebten Gassen reiht sich ein Restaurant an das andere und man wird von den vielen unterschiedlichen Gerüchen nahezu überwältigt.


Die multikulturelle Küche bietet mit Sicherheit für jeden Besucher das Richtige. Zwischen den zahlreichen Restaurants verstecken sich vereinzelt kleine Theater und Kinos, die zu einem Spontanbesuch einladen. Natürlich finden sich hier auch viele Clubs und Lokale, vom klassischen Pub bis hin zum Salsa Club, die alle Aspekte eines unterhaltsamen Abends abdecken.


Ebenfalls lohnenswert ist ein Besuch des Quartier Latin, dem Studentenviertel von Paris. Es bietet ebenso wie St. Michel eine große Zahl and Restaurants und Bars mit Live-Musik, in denen man zu Jazzklängen einen Cocktail genießen kann.


Erholung in der Stadt

Für diejenigen, die es lieber ruhig mögen, hält die Stadt ebenfalls einige schöne Plätze bereit. Für ein Picknick im Grünen eignet sich die üppige Gartenanlage Jardins Trocadero, die zusätzlich einen imposanten Blick auf den Eiffelturm bietet.


In dem groß angelegten und beliebten Park finden Erholungssuchende mit Sicherheit ein ruhiges Plätzchen zum entspannen. Auch der Jardin du Luxembourg im 6. Arrondissement bietet mit seiner üppigen Vegetation einen idealen Ort, um die Seele fernab der Touristenströme baumeln zu lassen. Der Park bietet überdies zahlreiche Möglichkeiten der sportlichen Betätigung sowie Freizeitgestaltung.