Ohrentropfen vor Verabreichung anwärmen

Ohrentropfen nicht zu kalt anwenden

Ohrentropfen dürfen bei der Anwendung nicht zu kalt sein - denn sonst kann es zu Schmerzen oder Schwindel kommen.

Die Tropfen sollten immer in der Hand oder Hosentasche auf Körpertemperatur angewärmt werden.

Damit die oft zähflüssigen Tropfen richtig ins Ohr gelangen, ziehen Erwachsene beim Einträufeln ihre Ohrmuschel am besten leicht nach hinten und oben. Dann neigen sie den Kopf für ein paar Minuten auf die Seite, damit die Tropfen bis auf den Grund des Gehörgangs fließen können, rät die Apothekerin Erika Fink

Kinder bekommen Ohrentropfen am besten im Liegen. Bei Säuglingen und Kleinkindern wird die Ohrmuschel zum Einträufeln nach hinten und unten gezogen. Falls nötig, kann der Gehörgang danach locker mit Watte oder Mull verschlossen werden.