Nachhaltig wischen und gewinnen!

Plenty

Nachhaltig wischen und gewinnen!

"Bounty" ist jetzt nicht nur "Plenty, sondern dazu auch noch "grün".

Mit der Plenty-Initiative „Restlos Geniessen“ Lebensmittel und Papier sparen. Da muss man doch gleich mal sagen: Eine gute Idee. Plenty, die Saubermacher AG und Haubenkoch Heinz Reitbauer engagieren sich für eine nachhaltige Lebensweise und gründen gemeinsam die Plenty-Initiative „Restlos Geniessen“. Der bewusste Umgang mit Lebensmitteln und Papier steht dabei im Vordergrund.

Viele von uns kennen das. Wenn man einkaufen geht, dann ist der Hunger oft groß, man kauft zuviel und dann werden die Lebensmittel älter und älter und eigentlich will man schon wieder was Frisches. Wenn trockene Semmeln, abgelaufene Eier und mehlige Äpfel im Mistkübel landen, plagt so manchen das schlechte Gewissen.
Eine richtige Resteverwertung und nachhaltige Lebensweise will jedoch gelernt sein. Deshalb ist es sehr löblich, dass sich sich die drei Partner Plenty, Saubermacher AG und Heinz Reitbauer in der Plenty-Initiative „Restlos Geniessen" zusammengeschlossen haben.
Gemeinsam wollen sie Verschwendung von Lebensmitteln und Papier vermindern. Denn pro Jahr und Person werden in Österreich verwertbare Produkte im Wert von 150 Euro weggeworfen, wie eine Studie der Universität für Bodenkultur Wien 2008 ergab. Ein großer Teil der weggeworfenen Produkte besteht aus original verpackten oder nur teilweise verbrauchten Waren.Eier, Milchprodukte, Gemüse, Brot und sogar Fleisch finden sich häufig im Müll. Die Haushaltsrolle Plenty Economy mit Restl-Rezepten und die Website www.restlos-geniessen.at mit vielen Tipps zum richtigen Umgang mit Lebensmitteln sind zentrale Elemente der Plenty-Initiative.

Plenty Economy mit Reitbauer-Rezepten zum „Restlos Geniessen“

© Hersteller
(c)Hersteller

Bei der Haushaltsrolle Plenty Economy können bei kleinem Bedarf kleinere Blätter abgerissen und damit Rohstoffe gespart werden. Damit jeder Plenty Economy Käufer künftig nicht nur Papier sparen, sondern auch seine Lebensmittelreste schmackhaft verwerten kann, werden seit Juli Restl-Rezepte von Heinz Reitbauer auf der Rolle abgedruckt. „Speziell für Plenty Economy habe ich Rezepte entwickelt, mit denen jeder aus Resten und wenigen weiteren Zutaten köstliche Gerichte zaubern kann“, so der Haubenkoch. Erdäpfel-Tortilla, Saure Rahmsuppe oder Früchte im Schlafrock lassen sich aus Resten ganz einfach zubereiten.

Weniger Müll durch bewussteren Genuss

Neben Plenty und Heinz Reitbauer hat die Plenty-Initiative einen weiteren Partner: Den Abfallentsorger Saubermacher AG, der sich bereits seit der Firmengründung 1979 für Nachhaltigkeit und zukunftsweisende Technologien im Bereich Mülltrennung und Müllvermeidung engagiert. „Wir wollen eine lebenswerte Umwelt für nachfolgende Generationen sichern“, erklärt Hans Roth, CEO Saubermacher AG, seine Motivation.

Rat und Rezepte auf der Website

Auf der Website www.restlos-geniessen.at können Nutzer Restl-Rezepte herunterladen, austauschen oder bewerten. Außerdem gibt es viele Tipps und Tricks zur Vorratshaltung, wie dem Lagern oder Einfrieren von Lebensmitteln, zu Koch-Notfällen, wie versalzenen oder zu scharfen Speisen oder dem richtigen Fleisch-Einkauf. Ein Portionierer auf der Seite lässt künftig Reste vermeiden – egal, ob für den Kindergeburtstag oder das Dinner zu zweit gekocht wird.

Gewinnen Sie eine von 3 Packungen Plenty mit Restlrezepten von Haubenkoch Heinz Reitbauer!