"Modern Family"-Star zeigt ihren Bikini-Body

Neues Selbstbewusstsein

"Modern Family"-Star zeigt ihren Bikini-Body

Von Ariel zu Arielle: Dieser Serienstar macht gute Figur als Strandnixe.

Vor zwei Jahren ließ sich Schauspielerin Ariel Winter - sie ist die Serientochter "Alex Dunphy" aus "Modern Family" - ihre Oberweite von Größe 70 F auf 70 D verkleinern. Ein Eingriff, der ihr zu neuem Selbstbewusstsein verhalf: "Ich fühle mich wie ein neuer Mensch", meinte sie damals. Vor der OP litt sie unter ihrem überproportional großen Busen, hatte starke Rücken- und Nackenschmerzen. Nicht nur hinsichtlich der körperlichen Beschwerden half ihr die Operation zu einem besseren Lebensgefühl, auch ihre Persönlichkeit erfuhr dadurch einen enormen Boost: Die 19-Jährige hat in den vergangenen zwei Jahren eine große Entwicklung vollzogen: vom schüchternen Teenager zur extrovertierten, jungen Frau. Ariel ist stolz auf ihren Körper und setzt ihn auf Instagram verführerisch in Szene. 
 

Lasziv am Strand

Am Montag postete sie ein Bikinifoto, auf welchem sie ihren Strandbody präsentiert. Lasziv kniet sie im Sand und rückt ihr Bikinihöschen zurecht. Oh là là!

© Ariel Winter Instagram via PPS

Kritik

Doch nicht jeder fand Gefallen an den Bildern. Warum? Weil man am gestrigen Montag in den USA den Memorial Day beging - den traditionellen Feiertag, an dem man gefallenen Soldaten gedenkt. Dass Ariel ihr Bikini-Posting mit dem Hashtag "Memorial Day" versah, brachte ihr Kritik ein: Viele User fanden das Bild in dem Kontext respektlos.