Mit "Vorsorge" zum Erfolg

Karriere-Chance

Mit "Vorsorge" zum Erfolg

Chance: Heimische Versicherer suchen Berater und bieten Job mit Zukunft.

(c) GettyIm immer größer werdenden Versicherungsmarkt steigt die Nachfrage nach Mitarbeitern im Außendienst. Dabei wird die Ausbildung gleich mitgeliefert.
Fixe Anstellung plus freie Zeiteinteilung und Provision? Diese Vorteile bietet der Job als Versicherungsberater. Denn die Branche wächst. Und damit auch der Bedarf an gut ausgebildeten Mitarbeitern im Außendienst.
Kampagne
Mit der aktuellen Kampagne „Versicherungs­beraterInnen – ein Beruf mit Zukunft“ versucht die Versicherungswirtschaft, potenzielle Mitarbeiter zu recruitieren. Insgesamt werden 3.000 neue Berater gesucht. Das Berufsbild hat sich in den letzten Jahren stark verändert und ist anspruchsvoller geworden. Durch die Zunahme an Versicherungsprodukten und den steigenden Vorsorgebedarf wird die kompetente Beratung der Kunden immer wichtiger.

Kontaktfreude

"Der Beruf eignet sich sehr für jene, die gerne selbstständig und mit viel Kontakt zu Menschen arbeiten, Interesse für Versicherungsthemen und auch Freude an Beratung und Verkauf haben", erklärt Daniela Ebeert, Leiterin Kommunikation und PR des österreichischen Versicherungsverbandes (VVO). "Vorkenntnisse im Beruf sind nicht nötig, denn Versicherungsunternehmen sind auf Quereinsteiger eingestellt und bieten optimale Rahmenbedingungen für den Einstieg. Wie beispielsweise eine fundierte Ausbildung, speziell zu Beginn intensive Betreuung durch Profis, die neue Mitarbeiter begleiten."
Das ideale Alter für den Berufseinstieg ist zirka 25 bis 45 Jahre, wobei es aber kein Alterslimit gibt. Interessant sind auch diverse Weiterbildungs- und Aufstiegschancen, die die Versicherungen anbieten.

Chancen

Generell gibt es in der Versicherungsberatung keine langen Karriereleitern, die man Sprosse für Sprosse erklimmt, sondern flache Hierarchien mit wenigen Leitungsebenen. "Die Entwicklungschancen hängen in erster Linie von der eigenen Leistung ab, etwa durch Ausweitung des Kundenstocks oder durch die Spezialisierung auf bestimmte Sparten oder Kundengruppen, wie Vorsorge- und Finanzberatung oder Firmenkunden", erklärt Ebeert.

Frauen

Der Job als Versicherungsberaterin bietet übrigens ideale Arbeitsbedingungen für die Lebenssituation vieler Frauen: flexible Zeiteinteilung, eine Arbeit im Umfeld des Wohnortes mit Büroarbeiten, die oft auch von zu Hause aus möglich sind, ein attraktives, leistungsorientiertes Einkommen, dazu die Sicherheit eines Angestelltenverhältnisses nach einer fundierten Ausbildung.

Kollegen recruitieren

Frauen sind auch bei der "Wiener Städtischen", die ebenfalls intensiv Berater recruitiert, sehr willkommen. Gesucht wird per Inserat, via Internet, über das AMS, bei Berufsmessen und über die Aktion "Mitarbeiter sucht Mitarbeiter".
Das bedeutet, dass Mitarbeiter der Wiener Städtischen Freunde und Bekannte, die auf Jobsuche sind und Interesse an einer Verkaufstätigkeit haben, an die Wiener Städtische weiterempfehlen. Kommt eine Anstellung zustande, winken dem Vermittler Prämien. Auf diese Weise wurden in den letzten zwei Jahren 253 neue Mitarbeiter durch Kollegen angeworben. Über 80 Prozent der über diesen Weg akquirierten Verkaufsberater sind noch immer hier tätig. "Als Versicherungsberater bei der Wiener Städtischen zu arbeiten bedeutet eine fixe Anstellung bei Österreichs führender Versicherung – einem wachsenden, erfolgreichen Unternehmen –, eine profunde Ausbildung zum Beratungsprofi und Top-Verdienstmöglichkeiten bei flexibler Zeiteinteilung", erklärt Robert Lasshofer Generaldirektor-Stellvertreter der Wiener Städtischen.

Ausbildung

Einmal angeworben haben Interessenten die Möglichkeit, einen Schnupper­tag zu absolvieren. Dabei werden die Fähigkeiten der Bewerber – vor allem in Hinblick auf Verkaufsgespür, Zeitmanagement und Eigenorganisation getestet. Bei Anstellung folgt eine fünfmonatige Basisausbildung, die das Grundwissen zu den Produkten des Hauses vermittelt. Wer sich bewährt, wird nach 18 Monaten mit der bestandenen Fachprüfung des Bildungswerkes der österreichischen Versicherungswirtschaft (BÖV) anerkannter Versicherungskaufmann/frau.

Fixum
Das Einkommen besteht aus fixen Bestandteilen, die gerade am Anfang die notwendige Sicherheit für den Aufbau eines Kundenstockes geben. Dazu kommen Prämien und Provisionen.
Karriere. Eine firmeninterne kostenlose, fundierte Ausbildung ist die Basis für eine möglicherweise steile Karriere im Außendienst. Als Trainee gestartet, kann man es bei der Wiener Städtischen bis zum Direktor im Außendienst bringen. Ebenso ist es möglich, vom direkten Vertriebsgeschäft in die Verkaufsorganisation zu wechseln. Und wer über Führungsqualitäten verfügt, kann ein eigenes Team gründen und dann selbst Mitarbeiter als Versicherungs­berater ausbilden.