Mit der richtigen Ernährung fit für den Herbst

Noch hält das Wetter ja, aber der Sommer geht unweigerlich zu Ende. Damit kommt das nasskalte Herbstwetter immer näher. Doch auch bei Regen und ungemütlichem Wetter kann man fit bleiben, vorausgesetzt man ernährt sich richtig.

Ein wichtiger Faktor für das Wohlbefinden ist Serotonin. Der Botenstoff im Nervensystem beeinflusst die Wahrnehmung von Schmerzen, die Regulation des Kreislaufs sowie den Schlaf-Wachrhythmus positiv. Außerdem sorgt es für ein schnelleres Sättigungsgefühl und bewirkt eine Besserung von Winterdepressionen. In Bananen, Walnüssen und Schokolade ist Serotonin reichlich enthalten. Kein Wunder, dass es heißt, dass Schokolade glücklich macht. Es ist aber völlig ausreichend, wenn man ein Stück oder einen Riegel Schokolade isst.

Um das kommende nasskalte Wetter gut zu überstehen, ist es wichtig, das Immunsystem schon im Vorfeld zu stärken. Eine Schlüsselrolle spielt dabei Vitamin C. Auch das Mineral Zink hat Einfluss auf die Hormonproduktion und das Immunsystem, aber auch auf den Stoffwechsel von Eiweiß und Kohlenhydraten. Beide Stoffe beschleunigen außerdem die Wundheilung. Es gibt es einfache Gerichte, die man schnell und fettarm zubereiten können und die beiden "Wunderstoffe" enthalten: Zum Beispiel ein kräftiger Gemüseeintopf mit Fleisch oder Fisch mit Kartoffeln und Brokkoli. Wer nicht lange in der Küche stehen will, kann sich mit einem Käsebrot mit Paprika etwas Gutes tun.