Relax21

Luxus für die Seele

Fastenwandern, Gourmetreise oder einfach nur Meer & Natur pur. Prominente Genießerinnen verraten ihre persönlichen Wohlfühlmomente.

Luxus für die Seele
"Man versehe mich mit Luxus. Auf alles Notwendige kann ich verzichten“, sagte Schriftsteller Oscar Wilde, der sein Leben lang aus dem Übervollen schöpfte.
Dass Luxus nicht unbedingt mit materiellen Werten zu tun hat, sondern Luxus vor allem Seelenwohl und Wohlfühlen bedeuten kann, wissen die MADONNA-Leading Ladies. Dagmar Koller, Iris Porsche, Claudia Stöckl, Eva Wegrostek, Andrea Kdolsky, Desirée Treichl-Stürgkh, Cathy Zimmermann und Evelyn Eselböck verraten in MADONNA ihren Schlüssel zum Glück und, wie sie gerade zu Frühlingsbeginn Körper, Geist und Seele auf die schönste Zeit des Jahres einstimmen.

Acht Frauen, acht Mal Luxus für Seele.
Während Dagmar Kollers größter Luxus die Einsamkeit in ihrem Domizil in Portugal oder für Iris Porsche das „Alleinsein“ am Mondsee ist, ist es Luxus für Desirée Treichl-Stürgkh, einen turbulenten Familientag mit ihren drei Söhnen zu verbringen. Während sich Claudia Stöckl beim Fastenwandern durch Verzicht stärkt, tankt Evelyn Eselböck beim Gourmettrip durch Südafrika Kraft. Und für Andrea Kdolsky und Cathy Zimmermann bedeutet der Begriff Luxus vor allem Zeit für die Liebe.

© Chrissinger
Dagmar-Koller
× Dagmar-Koller
(c)Chrissinger

Natur & Einsamkeit. „Wenn ich in meinem schönen Haus in Portugal bin, lebe ich Natur. Das ist mein Seelenluxus, weil ich nur mit dem Meer, den Pflanzen, meiner wilden Katze, aber weniger mit mir beschäftigt bin. Manchmal gehe ich nachts raus, nur um der Meeresbrandung zu lauschen. Das ist für mich totale Entspannung. Das Meer hat eine unglaubliche Kraft. Ich bin dort ganz allein, aber nicht einsam. Natürlich muss ich oft an den Zilk denken. Wir hatten ja so schöne Zeiten hier … Gerade habe ich sogar angefangen, mich selbst zu bekochen. Und siehe da: es schmeckt!“

© Kernmayer
Iris-Porsche
× Iris-Porsche
(c)Kernmayer

Natur & Wellness. „Meine größte Kraftquelle“, sagt Spa-Betreiberin und Hotelbesitzerin Iris Porsche, „liegt in meiner Heimat Mondsee. Ich habe verschiedene geheime Plätze – die nicht einmal meine Familie kennt – in den Bergen und am See, an denen ich meine Batterien wieder auflade. So sehr ich meine Kinder und meinen Mann liebe, aber da möchte ich alleine sein. Denn mein größter Luxus ist es, einmal nichts sagen zu müssen.“
Wellness deluxe. „Zu Frühlingsbeginn unterziehe ich mich zudem immer einer Schröpf-Kur und Massagen, um Winter-Blockaden im Rücken zu lösen, um zu entschlacken und zu entwässern.“

© Privat
Claudia-Stöckl
× Claudia-Stöckl
(c)Privat

Verzicht & Bewegung. „Abnehmen, Entgiften und wieder neue Energie tanken. Der Verzicht beim Fastenwandern ist ein großer Luxus für meinen Körper und meine Seele“, so Ö3-Stimme Claudia Stöckl. Seit mehreren Jahren nimmt sich Stöckl eine Auszeit, um beim einwöchigen Fastenwandern zu sich selbst zu finden. Sinne schärfen. „Heuer war ich auf Madeira. Das Naturerlebnis“, so Stöckl, „gepaart mit dem Fasten ist einfach eine traumhafte Kombination. Das Tolle am Fasten ist, dass die Sinne enorm geschärft werden. Man spürt den Wind deutlicher, sieht Farben schärfer und nimmt Gerüche besser wahr.“

© Privat
Andrea-Kdolsky
× Andrea-Kdolsky
(c)Privat

Kraft der Sonne. „Es ist mein größter Luxus, die Winterzeit zu verkürzen und dann, wenn der Hunger nach Wärme und Sonne schon fast unstillbar wird, neue Energien in tropischen Gefilden zu tanken! Ich liebe das Meer und vertraue auf die therapeutische Wirkung der Sonne. Dazu gehören für mich morgendliche Strandspaziergänge, Zeit für mich und meinen Partner, die Gedanken fliegen zu lassen und abzutauchen! Tauchen ist mehr als ein Hobby – es ist eine Philosophie.“

© Chrissinger
Eva-Wegrostek
× Eva-Wegrostek
(c)Chrissinger

Schönheit. „Ausmisten, aufräumen, Ballast abwerfen, meinem Körper und meiner Seele wieder frischen Wind einhauchen – das bedeutet für mich Frühling.“, so die Beauty-Ärztin. Rundum-Treatment. „Wenn man sich in der Früh in den Spiegel schaut und man mit sich unzufrieden ist, wirkt sich das auf das Seelenempfinden aus. Nach den Wintermonaten mache ich mein Gesicht mit Faltenunterspritzungen und Mesotherapie frisch.“

© Lisi Niesner
Desiree-Treich-Stürckh
× Desiree-Treich-Stürckh
(c)Lisi Niesner

Familie. „Familie ist der Faktor, der mich erdet und meine Seele berührt. Sonntags frühstücken wir alle zusammen, nach der Kirche machen wir einen Familienausflug. Unsere Söhne sind in einem Alter, wo man mit ihnen diskutieren kann. Solche innigen Momente sind für mich seelische Streicheleinheit – mehr als jedes Dampfbad.“

© Kainerstorfer
Cathy-Zimmermann
× Cathy-Zimmermann
(c) Kainerstorfer

Frühlingsgefühle. Seit zwei Monaten sind Moderatorin Cathy Zimmermann und ORF-Kollege Roman Rafreider (40) ein Paar. „Die große Liebe zu finden“, so Zimmermann, „ist heutzutage der größte Luxus.“ Liebes-Trip. „Das Schönste ist, wenn man als Paar in der ersten Zeit aus den vier Wänden rauskommt. Alles ist frisch, man lernt sich erst kennen. Roman und ich waren im Zillertal Ski fahren und auf Citytrip in London. Einfach mit dem Partner zusammen zu sein, ohne Druck, ist mein Luxus.“

© Erich Reismann
Walter-und-Evelyn-Eselböck
× Walter-und-Evelyn-Eselböck
(c)Erich Reismann

Gourmet. Die Gastronomen Evelyn und Walter Eselböck schließen zu Jahresbeginn ihr Haubenrestaurant „Taubenkobel“ und gönnen sich eine mehrwöchige Gourmetreise. Gaumenfreuden. „Es ist uns wichtig“, so Evelyn Eselböck, „unseren Körper auf die Saison vorzubereiten. Heuer waren wir drei Wochen in Südafrika. Wir bereisten die schönsten Orte, aßen delikate Speisen und tranken die besten Weine. Luxus pur!“