Interview

Lily Collins: ''Es war ein unglaublicher Moment!''

Teilen

"Emily in Paris" hat Lily Collins zur modernen Stilikone gemacht. Im PORTER-Interview erklärt die Britin, was sie ihrer Serienheldin raten würde und wie ihre Work-Life-Balance aussieht. 

Emily macht erneut die französische Hauptstadt unsicher. Seit dieser Woche zeigt Netflix die heiß ersehnte dritte Staffel der Erfolgs Serie "Emily in Paris", in der sich Lily Collins (33) als ehrgeizige amerikanische Marketing-Assistentin in musterstarken, farbenfrohen Looks durch Liebes-Abenteuer und Karriere-Schlamassel à la française navigiert. Doch wer steckt hinter der beliebten Wahl-Pariserin? Die Tochter von Musik-Legende Phil Collins erstrahlte schon im zarten Alter von zwei Jahren im Fernsehen. Nach der Trennung ihrer Eltern zog die sechsjährige Collins mit ihrer Mutter aus dem englischen Surrey nach Los Angeles, wo sie als Model und Kolumnistin arbeitete, bevor ihr mit Filmen wie "Spieglein, Spieglein" und "Love, Rosie -Für immer vielleicht" der große Durchbruch gelang. Doch selbst die Erfahrung im Blitzlichtgewitter seit Kindesalter hätte die Britin wohl nicht auf die Begeisterungsstürme vorbereiten können, die sie mit ihrer charismatischen Darstellung der liebenswert tollpatschigen Emily in der Stadt der Liebe auslösen würde. Net-a-Porter's Digital-Magazin PORTER traf sich mit dem stilsichersten Netflix-Star und plauderte im Rahmen der neuesten Coverstory mit der Collins über ihre neue Frisur, das Leben als Ehefrau und darüber, aus Fehlern zu lernen. Das vollständige Interview mit Lily Collins lesen Sie

 

 

Lily Collins über Emilys Pony, den sie sich im Trailer zu Staffel 3 über dem Waschbecken schneidet:

"Ich wollte schon ewig einen Pony! Als die zweite Staffel herauskam, fühlte es sich für mich wie eine Lebensumstellung an, also habe ich es getan. Ich wollte ihn wirklich für diese Staffel behalten. Und es schien angemessen, dass sich Emily in der dritten Staffel ein wenig verändern würde, also haben wir es in die Handlung eingebaut."

Die Schauspielerin über die Begegnung mit Fans der Serie während der Pariser Dreharbeiten, die sich einen Glow-up à la Emily verpasst hatten:

"Es ist sehr lustig und liebenswert, und so bizarr und süß, die Leute zu sehen, die die Stadt besuchen, sich wie die Figur kleiden und Fotos machen. Die Leute kamen auf mich zu und sagten:, Ich habe meine Tasche so gepackt, wie Emily sie tragen würde.' Wenn sie mich in der Rolle sahen, war das sehr verrückt."

Lily Collins: ''Es war ein unglaublicher Moment!''
© Getty Images
× Lily Collins: ''Es war ein unglaublicher Moment!''

Collins gibt im PORTER-Talk Ratschläge, die sie ihrer Serienheldin geben würde, um die Herausforderungen der dritten Staffel zu meistern:

"Ich bin sehr zuversichtlich, dass sie aus jeder Situation das Beste machen wird, auch wenn es darum geht, aus einem Fehler zu lernen. Es ist wirklich wichtig, dass man in der Lage ist, in sich zu gehen und zu verstehen, was man braucht und will. Ich hätte sie dazu ermutigt, sich an den Moment zu erinnern, als sie mit (ihrem Freund aus Chicago) Doug Schluss gemacht hat, und würde sagen:, Weißt du noch, als du dich für dich selbst entschieden hast?'"

Die 33-Jährige über ihre Gedanken zum Thema Selfcare in ihrem eigenen Leben:

"Ich bin definitiv jemand, der ständig zu viel nachdenkt. Ich war schon immer eine echte Verfechterin von Selbstfürsorge, Selbstreflexion, Tagebuchführung, Therapie -was auch immer einem hilft, sich zu sammeln und zu orientieren. Für mich findet ein so großer Teil meines Lebens in der Öffentlichkeit statt, weshalb ich sicherstellen möchte, dass ich das Gleichgewicht halten kann. Und zwar nicht nur für mich selbst, sondern für meine zukünftige Familie. Und für mein Leben."

Collins über ihren offenen Umgang mit Höhen und Tiefen:

"Ich war schon immer sehr offen und eine Anhängerin des Teilens und Besprechens von Gefühlen, die als beschämend oder verwirrend angesehen werden. Es ist immer eine Lernkurve. Aber ich habe das Gefühl, dass ich in der Lage bin, diese Balance zu halten.

Lily Collins: ''Es war ein unglaublicher Moment!''
© Getty Images
× Lily Collins: ''Es war ein unglaublicher Moment!''

Collins spricht über Hundespaziergänge ohne Telefon als ihren Weg, um abzuschalten, ihre Liebe zu Reality-TV und ihren Ehemann ...

"Ich brauche meine Real Housewives! Auch hier ist es ähnlich wie bei Emily, ich bin ganz und gar arbeitsorientiert, aber ich liebe auch das Leben und möchte auch abseits meiner Arbeit ein Leben führen. Als ich meinen jetzigen Ehemann kennenlernte, hat er mich ermutigt, darüber nachzudenken, wer ich bin und was ich brauche. Das war ein unglaublicher Moment."

mrporter.com 
 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.