Körper, Geist und Seele in Form bringen

Yoga-Kult

Körper, Geist und Seele in Form bringen

Jetzt wird es Zeit „Power-“, „Schwitz-“ und Yoga „der Energie“ kennen zu lernen. Eine Übungsstunde für Körper, Geist und Seele.

Power-Yoga
Als Ashtanga Yoga wird Power-Yoga bezeichnet. Hier werden mächtig Kalorien verbrannt, denn nicht umsonst heißt es „Power“. Bei der dynamischsten Yoga-Form steht die kontinuierliche Bewegung im Vordergrund. Geeignet für Menschen mit Kondition und Beweglichkeit.

Schwitz-Yoga
Wie in der Sauna fühlen Sie sich bei Bikram (Schwitz) -Yoga. Die Temperatur im Trainingsraum beträgt nämlich 38 Grad. Natürlich wird sich dabei auch bewegt. Super für das Immunsystem und allgemein für Jedermann.

Yoga der Engergie
Kundalini-Yoga heißt diese Form. Mit einer Kombination aus Körperhaltung, Meditation, Bewegungs- und Atemtechnik wird der Mensch „in Form“ gebracht. Geeignet für Alle, die einen Ausgleich, beispielsweise zur Arbeit, suchen.

Yoga zum Einsteigen
Yoga ist viel mehr als nur Sport. Zum Starten empfiehlt sich Hatha-Yoga, ein Mix aus den verschiedenen Formen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden