Kekse essen, ohne zuzunehmen

10 Weihnachts-Tipps

Kekse essen, ohne zuzunehmen

So werden Ihre Weihnachtskekse gesünder!

Advent ist Backzeit! Und mit dem vielen Gepäck setzen sich gerne lästige Pfunde an. Kekse sind Kalorienschwergewichte. Insbesondere Mürbteig schlägt mit einer Extraportion Fett zu Buche. Das Kaloriensparen fängt beim Backen an. Wir verraten Ihnen, wie die Weihnachtsbäckerei in der Light-Variante gelingt: 

So werden die Kekse gesünder 1/10
1. Gesundes Mehl
Verwenden Sie Vollkornmehl oder Dinkelmehl oder mischen Sie normales Mehl mit Vollkornmehl; halb/halb bietet sich bei den meisten Keksrezepten an.

Keine Schoki!
Schoko-Kuvertüre beinhaltet reichlich Fett und Zucker und ist eine echte Kalorienbombe. Auch ein hoher Anteil an Nüssen steigert den Kaloriengehalt. Cremige Füllungen sind für Figurbewusste ebenso tabu.

Statt weißen Zucker können Sie auch auf folgende Alternativen zurückgreifen: Agavendicksaft, Stevia, Birkenzucker. So sparen Sie Kalorien und tun auch Ihren Zähnen etwas Gutes!

Kekse im Kalorien-Check: Klicken Sie sich durch!

Weihnachtskekse im Kalorien-Check (je 100 Gramm) 1/10
Spritzgebäck
515 kcal