Jedermanns Abschied aus Salzburg

Premiere für Becker

Jedermanns Abschied aus Salzburg

Es ist Peter Simonischeks großer Abschied. Gleichzeitig steht Ben Becker das erste Mal auf der Bühne. Die Promis verpassten die Show.

Simonischek und Becker: Der Tod steht ihnen gut. Bild: © AP

Es ist DER Klassiker der Salzburger Festspiele. Doch die„Jedermann“-Vorstellung am Samstag ging mit etwas Wehmut über die Bühne. Denn Festspiel-StarPeter Simonischek trat bei Sonnenschein seine letzte Festspiel-Premiere inHofmannsthals Klassiker an.

Simonischeks emotionaler Jedermann-Abschied
Schon vor seinemAuftritt meinte er, dass es Zeit gewesen wäre, die Rolle an den Nagel zuhängen und sich neuen Dingen zu widmen. Gemeinsame Projekte mit EhefrauBrigitte Karner stehen schon auf dem Programm. „Diese Premiere hat einbesonderes Prickeln. Aber alles, was zu Ende geht, ist auch ein Neuanfang“,so Karner.

Und dieser Abend schien auch an einem „g’standenen Mannsbild“ wie PeterSimonischek nicht spurlos vorüber gegangen zu sein. Emotionen gehören auchbei einem Granden wie ihm dazu, selbst wenn man ein und dieselbe Rolle inder achten Saison spielt.

Seinem Nachfolger für 2010 streute er Rosen:„Nicholas Ofczarek wird ein ganz anderer Jedermann. Aber auch er istÖsterreicher, der im Theatermilieu aufwuchs, und der spürt, was derJedermann für Österreich bedeutet!“

Becker erhielt Unterstützung von Familie
Sichtlich ernstnahm es auch Ben Becker. Der deutsche Mime feierte Premiere, bei derPremiere. Erstmals spielte er den Tod – in Anwesenheit seiner Familie.

Ehefrau Anne reiste mit Töchterchen Lillith in die Mozartstadt, um nahe beiihrem Mann zu sein. Nobel logiert das Paar zur Festspielzeit im Sacher,direkt am Ufer der Salzach, wo die Familie Becker immer wieder gerne an derFlusspromenade entlang schlendert.

Jedermann-Motto: „In ist, wer drin ist!“
Glücklichkonnten sich somit all diejenigen schätzen, die für Simonischeks letztePremiere Karten ergatterten. An diesem galt „In ist, wer drin ist.“

Mitdabei waren: Kanzler Werner Faymann mit Gattin Martina, Boris Beckers„Minuten-Liebe“ Angela Ermakova mit Töchterchen Anna, Medienmanager HansMahr mit seinen Kindern Marie-Therese und Christoph, „Superfund“-BossChristian Baha und der ehemalige Leichtathletik-Star Steffi Graf.