Herbstvorbereitung für Ihr Kind

Abwehrkräfte

Herbstvorbereitung für Ihr Kind

Schon jetzt: Fit bleiben für die Erkältungszeit! Die besten Tipps.

© sxc

Der Sommer geht langsam vorbei, da kommt der erste Schnupfen. Das ist zwarkein Grund zur Sorge, aber ganz schön nervig. Deshalb gibt die ZeitschriftELTERN in der aktuellen Ausgabe Tipps, wie Mütter und Väter die Abwehrkräfteihrer Kinder schon jetzt wirkungsvoll auf Trab bringen sollten.

Raus ins Freie!
Ganz wichtig ist, die Kleinen jeden Tag einehalbe Stunde ins Freie zu schicken - mindestens und wirklich bei jedemWetter! Das fördert die Durchblutung der Schleimhäute in Atemwegen, Augenund Ohren und macht sie zu einer starken Barriere gegen Krankheitserreger.

Regelmäßiges Händewaschen
Ebenfalls unerlässlich,gerade angesichts der Ausbreitung der Schweinegrippe: Händewaschenverordnen! Nichts legt Viren so wirkungsvoll das Handwerk wie Wasser undSeife; fünfmal täglich reduziert das Erkrankungsrisiko um knapp die Hälfte.

Ausgewogene Ernährung
Ergänzend sollten Eltern auf eineausgewogene Mischkost achten: Sie versorgt das Kind mit allen Nährstoffen,die es braucht. Süßigkeiten bitte nur in Maßen, Fast Food möglichst selten -und Zusätze wie Vitaminpillen nur, wenn sie ein Arzt verordnet.

Ausreichend Schlaf
Stichwort ausreichender Schlaf. Die genaueVerflechtung von Schlaf und Immunsystem ist zwar noch nicht bekannt, feststeht aber: Schlafen stärkt die Abwehrkräfte. Wie viel Schlaf ein Kindbraucht, merkt man ihm an. Wer in den Wachphasen gut drauf ist, hat genuggeschlummert. Die Faustregeln lauten: elf bis zwölf Stunden Schlaf für Ein-bis Dreijährige; zehn bis elfeinhalb Stunden für Vier- bis Sechsjährige.

Schluss mit Rauchen
Schließlich sollten Eltern Zigarettenrauchunbedingt aus der Wohnung verbannen - passiv rauchende Kinder haben ein um30 Prozent erhöhtes Risiko für Erkrankungen der Atemwege!