31. August 2009 19:48
Europäischer Vergleich
Heimische Sekretärinnen gut bezahlt

Eine europaweite Studie zeigt: Sekretärinnen inÖsterreich werden im europäischen Vergleich gut bezahlt. Schlusslichter bildenUngarn und Bulgarien.

Heimische Sekretärinnen gut bezahlt
© oe24
(c) sxcAuf Rang vier mit durchschnittlich 32.000 beziehungsweise46.000 Euro befindet sich Österreich.

Höchste & niedrigsten Löhne
Die höchsten Löhne werden in der Schweiz und in Deutschlandfür Sekretariats- und Bürokräfte gezahlt. Ungarn und Bulgarien sind auf denhintersten Rängen 15 und 16.

Studie

Die Mercer-Studie untersuchte in 15 europäischen Ländern dieVergütung von Sekretariats- und Bürokräften.

Österreich
Im Durchschnitt verdient eine Sekretärin mit etwa 2 JahrenBerufserfahrung 32.000 Euro im Jahr. Somit liegt Österreich mit einem Durchschnittsgehaltvon 46.000 Euro im vorderen Platzierungsfeld, gleich nach Deutschland.

Berufserfahrung hilfreich
Weiter wurde deutlich, dass der Anteil der variablenVergütungselemente auch mit zunehmender Erfahrung im Beruf steigt. „DieStudienergebnisse bestätigen einen Trend, den wir über die letzten Jahre schonbeobachten konnten: In der Schweiz, in Belgien, Deutschland und Österreichwerden auch für viele andere Funktionen die höchsten Gehälter gezahlt, währendin Ungarn und Tschechien oftmals am schlechtesten bezahlt wird“, so BarbaraKnall von Mercer Österreich.