Stada

Für Grippezeiten

JETZT NEU: Handhygiene ohne Wasser – immer und überall

Darf man den medizinische Experten dieser Tage Glauben schenken, so ist die Hygiene unserer Hände, neben der Grippeimpfung, das einzige wirklich effiziente Mittel, um sich gegen die lästigen Erkältungs- und Grippeviren zur Wehr zu setzen. Auch gegen die Schweinegrippe ist die Hygiene der Hände eine der wirkungsvollsten Maßnahme momentan.

Händewaschen im herkömmlichen Sinne

Händewaschen mit Wasser und Seife ist eine wirkungsvolle Methode, um Viren aller Art (auch Grippeviren) von den Händen zu entfernen. Allerdings müssen die Hände dazu sehr häufig, mindestens 10 Mal pro Tag, zumindest 40 Sekunden lang pro
Händewaschung gereinigt werden. Dabei ist man an eine feste Sanitäranlage gebunden. Dort wo der häufigste Kontakt mit den Erregern besteht – z. B. in öffentlichen Verkehrsmitteln – besteht kaum eine Möglichkeit zur Reinigung. Was also tun?
Zuerst sollte man versuchen die Hände nicht zum Gesicht zu bringen, um so den Kontakt mit Nase und Mund zu vermeiden, aber wie lange lässt sich das denn wirklich bewerkstelligen?

Händewaschung neu: mit Antiseptisches Handgel STADA

Wirkungsvolles und einfach anzuwendendes Gel für die schnelle Handhygiene ohne Wasser

  • bei H1N1 (Schweinegrippe) und H5N1 (Influenzaviren) einsetzbar
  • Wirkt antibakteriell und keimtötend
  • Mit rückfettenden Substanzen
  • Praktische Handreinigung ohne Wasser und Seife
  • Ideal auf Reisen, unterwegs und in Zeiten erhöhter Infektionsgefahr
  • Ohne Parfum und Konservierungsstoffe
  • Nur in Ihrer Apotheke erhältlich