Finden Sie den Photoshop-Fehler?

Retusche-Opfer

Finden Sie den Photoshop-Fehler?

Von Bollywood an den Strand von Malibu: Der indischen Schauspielerin Priyanka Chopra steht der Durchbruch in Hollywood bevor. Im neuen "Baywatch"-Spielfilm wird die Schönheit eine Bösewichtfigur spielen. Auf dem neuen Cover der indischen Maxim wird die 33-Jährige nun als 'heißeste Frau der Welt' gefeiert. Doch selbst eine ehemalige 'Miss World'  - den Titel bekam sie im Jahr 2000 verliehen - ist den Magazinmachern nicht perfekt genug. Schaut man genau hin, wurde Chopra die Achselhöhle wegretuschiert. Dort wo normalerweise kleine Poren und Unebenheiten das Hautbild prägen, ist auf dem Cover nichts außer Makellosigkeit zu sehen. 

My new cover! Thank you @maxim.india #pctopsmaximhot100 #maximhot100 @stephaniebbmakeup @tedgibson

Ein von Priyanka Chopra (@priyankachopra) gepostetes Foto am

"Achselgate"
Im Internet sorgte das Cover nun für Gesprächsstoff. Selbst Achselhöhlen sind vor Grafikern und ihren unrealistischen Schönheitsvorstellungen nicht sicher.  „Ich denke nicht, dass du es nötig hast, retuschiert zu werden, du solltest dich dagegen aussprechen und unseren Mädchen positive Botschaften damit schicken.“ kritisiert ein User auf Instagram das Cover. Priyanka Chopra selbst versucht die Debatte auf humorvolle Weise aus der Welt zu schaffen. Sie teilte ein Bild, welches ihre Achselhöhlen ohne Retusche zeigt - wenngleich man nur wenig erkennen kann. "Hier ein weiteres Achsel-Foto um die Debatte auszuweiten", kommentierte sie das Bild. 

Here is another "pit-stopping" picture to add to the debate. #WillTheRealArmpitPleaseStandUp #nofilter #armpitdiaries

Ein von Priyanka Chopra (@priyankachopra) gepostetes Foto am

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden