Essen Sie sich glücklich

Mood Food

Essen Sie sich glücklich

(c) sxcIn unserer Gesellschaft hat das Essen immer seltener nur den Zweck des Hungerstillens. Lebensmittel müssen nun vermehrt einen Zusatznutzen haben, so auch die Kompensation oder Förderung von bestimmten Gefühlen und Stimmungen.

 

Vom "Functional Food" zum "Mood Food"
Während beim "Functional Food" gesundheitliche Aspekte im Mittelpunkt standen, enthalten "Mood Food" - Lebensmittel bestimmte Inhaltsstoffe die sich positiv auf Geist und Seele auswirken. Eine Umfrage der Karmasin-Marktforschung ergab zudem, dass den Menschen "Mood Food" wichtiger erscheint als das funktionale Essen, das besonders gesund für den Körper wäre. Sogar Männer die meist ihre Speisen nach persönlichen Vorlieben und Geschmack wählen, lassen sich von diesem neuen Trend begeistern.

Lebensmittel gegen trübe Gedanken
Dass Schokolade als Seelentröster verwendet werden kann, ist keine Neuigkeit. Durch die Kombination von Kohlehydraten, Zucker und Fett steigt der Serotonin-Spiegel innerhalb kürzester Zeit an und löst Glücksgefühle aus.
Auch andere Lebensmittel unterstützen den Körper bei der Serotonin-Bildung ohne sich gleich allzusehr auf die Hüften zu legen. Dazu gehören Hülsenfrüchte, Milch- und Milchprodukte, Eier, Getreideprodukte und Fleisch.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden