Endlich selbstständig!

Sein eigener Chef sein

Endlich selbstständig!

 

(c) sxc

 

Das Angestelltenverhältnis ist nicht für jede Frau dieideale Beschäftigungssituation. Viele träumen von der Selbstständigkeit – freivon Firmen-Regeln und Chef-Bevormundung. Vom finanziellen Risiko bis zur hohenstressigen Arbeitsbelastung gibt es aber auch viele Gründe, die dagegensprechen, daher will der Schritt in die Selbstständigkeit gut überlegt sein.

 

GrößererFrauenanteil
Die Bilanz derFirmenneugründungen zeigt besonders einen erfreulichen Anstieg bei Frauen, diesich selbstständig machen.
Fast 40 Prozent der Neo-Chefs sind weiblich.

 

1. Gute Beratung: Wichtig ist, sich unbedingt beraten zulassen und die Finanzplanung möglichst in Expertenhände zu legen.

2. Richtige Idee: Ist meine Geschäftsidee Erfolg versprechend? Überlegen Siesich gut ob Ihre Idee auch einen Markt hat. Ist sie innovativ genung und dennoch bracuhbar für den Markt?

3. Kenntnisse: Reichen meine fachlichen Kenntnisse aus? Falls Sie nicht dasnötige fachliche Wissen besitzen – machen Sie doch einen Fortbildungskurs.

4. Richtige Einschätzungen: Stimmen meine Markteinschätzungen? Besorgen Siesich in Ihrem Bereich Marktanalysewerte um die Situation besser einschätzen zukönnen.

5. Richtige Finanzierung: Sind meine finanziellen Überlegungen realistisch?Sprechen Sie mit Ihrem Bankberater und treten Sie in Kontakt mit möglichenSponsoren.

6. Rechtliche Grundlage: Was muss ich rechtlich beachten? Holen Sie sichprofessionellen Rat, dann lauern keine bösen Überraschungen.

7. RichtigePersönlichkeit: Wer bin ich und was kann ich? Nicht jeder ist der geborenen Unternehmer. Wenn Sie sich nichtselbst motivieren können, werden Sie erst recht Schwierigkeiten haben, dies beiIhren Mitarbeitern zu tun. Diese Eigenschaften sollten Sie unbedingt mitbringen: Selbstdisziplin, Kreativität, Ehrgeiz, Belastbarkeit, Geduld,Kommunikationsfähigkeit und ein Gefühl für Risiken sind die wichtigsten

8.Konkurrenz: Wer sind meineKonkurrenten? Schauen Sie sich bei der Konkurrenz in Ihrem Bereich um, um etwaigenÜberraschungen vorzubeugen.


9. Förderungenaushandeln: Alle Förderungen gibt es auf der Förderdatenbank derWirtschaftskammer Österreich unter www.wko.at/foerderungen oder für Jungunternehmer unter www.gruenderservice.net.

10. DerGründungsbonus: (vormals Gründungssparen) ermöglicht eine 14 %ige Prämie fürdas Ansparen von Eigenkapital für die Unternehmensgründungen undBetriebsübernahmen. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:http://www.gruendungsbonus.at/


Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden