Diese Profilbilder schrecken ab

Online-NoGo‘s

Diese Profilbilder schrecken ab

Wie man sich online präsentiert, kann oftmals ausschlaggebend für Karriere und Privatleben sein. Der erste Eindruck zählt und im digitalen Zeitalter ist es nun mal ein virtuelles Bild, das darüber entscheidet, ob man als sympathisch, kompetent oder attraktiv wahrgenommen wird.

Wer auf Jobsuche ist, tut gut daran darauf zu achten, dass keine peinlichen Fotos von sich im Netz kursieren. Und wer sich online nach einem neuen Partner umsieht, sollte sich auch genau überlegen, welche Fotos die eigene Persönlichkeit und das Aussehen am besten wiederspiegeln. Ein authentisches Lächeln kommt einfach besser rüber als ein Duckface!

Profilfoto-Fauxpas von Männern

Diashow Die schlimmsten Männer-Profilfotos

Profilfotos zum Wegklicken

Protzfotos im Sportwagen - absolutes NoGo

Profilfotos zum Wegklicken

"Kreativ" gestaltete Profilfotos, die ihn von seiner künstlerischen Seite zeigen. Erkennen kann man aber leider nicht viel auf dem Foto.

Profilfotos zum Wegklicken

Fotos mit exotischen Tieren - die finden Frauen gar nicht süß!

Profilfotos zum Wegklicken

Ein Mann liebt sein Fleisch. Doch wir haben Burgerfotos satt!

Profilfotos zum Wegklicken

Fotos mit verspiegelten Gläsern wirken nicht nur arrogant - es bleibt auch die Hälfte des Gesichts verborgen.

Profilfotos zum Wegklicken

Auch schlimm: Eitle Workout-Fotos, auf denen er seine Muckis präsentiert.

Profilfotos zum Wegklicken

Sportbilder auf denen man bis auf Natur und eine dunkle Silhouette nichts erkennt.

Profilfotos zum Wegklicken

Witzige Sprüche braucht auch niemand!

Profilfotos zum Wegklicken

Partybilder, auf denen er sich umringt von Frauen zeigt.

Profilfotos zum Wegklicken

Das berühmte Fisch-Foto, auf dem er seine Qualitäten als Nahrungsbeschaffer unter Beweis stellt.

1 / 10

Hier die häufigsten Profilfoto-NoGo's von Frauen

Diashow Die schlimmsten Frauen-Profilfotos

Profilfotos zum Wegklicken

Überretuschierte Fotos von überschminkten Gesichtern. Ein Duckface macht das Profilbild-Fiasko perfekt

Profilfotos zum Wegklicken

Glamour-Shots vom Provinz-Fotografen

Profilfotos zum Wegklicken

Badezimmer-Selfie im Slip

Profilfotos zum Wegklicken

Fotos mit dem geliebten Pferd. Lesen Sie immer noch `'Wendy'?

Profilfotos zum Wegklicken

Cocktail-Fotos auf denen man sich als verrücktes 'Party-Girl' inszeniert.

Profilfotos zum Wegklicken

Das berühmte 'Peace'-Foto - ab einem Alter von 20 leider nur noch peinlich

Profilfotos zum Wegklicken

Zen-Bilder mit philosophischen Lebensweisheiten - die will wirklich niemand mehr sehen

Profilfotos zum Wegklicken

An und für sich nicht schlimm, doch ein Foto von sich als Brautjungfer lässt Männer die digitale Flucht ergreifen

Profilfotos zum Wegklicken

Gruppenfoto aus denen man andere einfach wegschneidet

1 / 9

5 Tipps für's perfekte Selfie 1/5
Licht, Kamera, Perfektion!

Das richtige Licht ist das wichtigste in der Fotografie. Mit falscher Beleuchtung kann man nämlich schnell alt, verlebt oder dick aussehen. Wir empfehlen, sich entweder eine Lichtquelle zu suchen, die frontal auf das Gesicht scheint, oder sich sogar direkt vor das Licht zu stellen. Das schmeichelt dem Teint und den Gesichtszügen am meisten.
Duckface?  Nein Danke! 

Klischeehafte Gesichtsausdrücke wie eine Entenschnute oder rausgestreckte Zunge sind ein absolutes No-Go. Ebenso sollte man das Victory-Zeichen vermeiden. Das wirkt schnell albern oder Unsicher. Wir empfehlen, natürlich in die Kamera zu Lächeln oder einfach ein paar Posen und Gesichtsausdrücke zu testen, bis man seinen persönlichen Favoriten gefunden hat.
Vorzüge zeigen!

Haben Sie einen  Schmollmund? Große Augen? Oder vielleicht sogar Wangenknochen, auf denen man Käse hobeln könnte? Dann rücken Sie genau diese in den Vordergrund! Wir empfehlen, die eigenen Schokoladenseiten mit Make-Up ein bisschen stärker zu betonen, damit diese auch schön in den Vordergrund rücken. Aber Achtung! Übertreiben sie es nicht! Die Kamera schluckt zwar ein bisschen Make-Up, aber zukleistern sollten Sie sich deswegen trotzdem nicht.
Das Wo ist wichtig!

Wer ist der Star des Fotos? Richtig, Sie! Deswegen sollten Sie genau darauf achten, wo sie ihr Selfie schießen. Ein schlechter Hintergrund kann nämlich ganz schnell von Ihnen ablenken! Wichtig ist daher, dass man im Hintergrund keine dreckigen Teller oder ungewaschene Schlüpfer sieht. Wie empfehlen, sich vor einen neutralen Hintergrund zu stellen. Auch Selfies in der Natur sind immer schön!
Insta-Schönheit!

Stichwort: Filter! Mit kleinen Tricks wird ein nettes Selfie zum atemberaubenden Selbstporträt. Instagram und Co. liefern genau deswegen schöne Filter, die zum Beispiel Gesichtskonturen nachzeichnen oder Fältchen verschwinden lassen. Wir empfehlen, es aber trotzdem nicht mit dem Bearbeiten zu Übertreiben. Sonst sehen Sie aus, als hätten sie etwas zu verbergen. Und das kommt nie gut an!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden