Die neue Rechtschreibung!

Es wird ernst

Die neue Rechtschreibung!


(c) sxcAm 31. Juli endet in Österreich und Südtirol die Übergangsfrist für die neuen amtlichen Regeln der umstrittenen, deutschen Rechtschreibung. Damit werden Schülerarbeiten nur noch nach den neuen, seit 1. August 2006 geltenden Rechtschreibregeln korrigiert, erklärte Karl Blüml, österreichisches Mitglied im internationalen Rat für deutsche Rechtschreibung.

Testen Sie: Wie gut beherrschen Sie die neue Rechtschreibung?

Bisher wurde die alte Schreibweise zwar angestrichen, aber nicht als Fehler gewertet. Eine kleine Ausnahme gibt es noch: Maturanten, die beim Haupttermin im Mai oder Juni dieses Jahres nicht bestanden haben und nun im Herbst nochmals antreten müssen, dürfen noch in der alten Schreibweise schreiben. Sie sollen unter den selben Bedingungen wie im Frühjahr antreten dürfen.

Wegen der heftigen Kritik an der Rechtschreibreform von 1996 war das amtliche Regelwerk mit 1. August 2006 erneut geändert worden. Entsprechend den Vorschlägen des Rats für deutsche Rechtschreibung sind seitdem in einigen besonders umstrittenen Bereichen die alten Schreibweisen - neben den neuen - wieder zugelassen.

Beispiele:

  • So ist beispielsweise neben "kennen lernen" auch wieder die alte Zusammenschreibung "kennenlernen" erlaubt.
  • Wortverbindungen wie "allein erziehend" und "so genannt" dürfen ebenfalls zusammengeschrieben werden ("alleinerziehende Mutter", "sogenannte schnelle Brüter").
  • In Fällen wie "auseinandergehen" ist die Zusammenschreibung sogar wieder verbindlich vorgeschrieben, wenn die Betonung auf "auseinander" liegt.
  • Das Anredepronomen darf in Briefen auch wieder großgeschrieben werden: "du" oder "Du".
  • Bei der Kommasetzung und Worttrennung sind jetzt einige Schreibweisen verboten, die nach der Reform 1996 erlaubt waren: Das Komma ist etwa vorgeschrieben (wo es 1996 nicht zwingend war) bei Sätzen wie "Sie öffnete das Fenster, um frische Luft hereinzulassen".
  • Einzelne Vokale am Wortanfang dürfen am Zeilenende auch nicht mehr abgetrennt werden; die Silbentrennung "A-bend" ist also unzulässig.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden