Die besten Tipps für Kids

Ferienzeit

Die besten Tipps für Kids

Zahlreiche Aktivitäten locken in den Semesterferien: Neben dem breiten Ferienspiel-Angebot bieten auch die Jugendzentren tolle Workshops an.

(c) Fally, APA, HochmuthWien. 200.000 Schüler genießen jetzt eine Woche lang die schulfreie Zeit. Auch für die 12.500 Schüler einer AHS oder berufsbildenden Schule, die mindestens einen „Fleck“ im Halbjahreszeugnis haben, dürfen sich freuen: In der Stadt ist jetzt jede Menge los.
Neben dem Semesterferienspiel locken auch die Tiergärten mit tollen Specials.

Tiergarten Schönbrunn (13., Maxingstraße 13 B): Der beliebte Schönbrunner Zoo hat täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Preise: 6- bis 19-Jährige müssen 5 Euro Eintritt bezahlen. Ab 19 Jahren zahlen Jugendliche 12 Euro.
Lainzer Tiergarten: In den Semesterferien öffnet auch der gesamte Lainzer Tiergarten von 9 bis 18 Uhr seine Pforten. Der Eintritt ist frei.
Haus des Meeres (6., Esterhazypark): „Dschungelcamp für alle“: Unter diesem Motto sind bis zum 8. 2. Gespensterschrecken, fauchende Schaben und Riesentausendfüßler zu Gast. Man kann die „TV-Stars“täglich um 11 und 16 Uhr streicheln. Die Öffnungszeiten sind täglich 9 bis 18 Uhr, Do. bis 21 Uhr. Preise: 6- bis 15-Jährige zahlen 5,60 Euro, Schüler über 15 Jahre 9,10
Euro.















Semesterferienspiel

Viel Action bieten die Unterhaltungsprogramme der Stadt: Bis 8. Februar können Schüler den ORF backstage besichtigen, Eishockey-Kurse besuchen oder Irish-Dance lernen. Infos unter www.wienxtra.at/ferienspiel.

Jugendzentren-Angebot
Auch die Wiener Jugendzentren bieten eine Woche lang ein abwechslungsreiches Programm: In der jam-factory (11., Höfftgasse 7) können Kinder von sechs bis zwölf Jahren selbst Trickfilme drehen. Mehr zum tollen Angebot gibt es auf www.jugendzentren.at.
Wer lieber nur zusieht, dem kann der preisgekrönte Animationsfilm „Wall-E“ empfohlen werden, der am 5. Februar in der Cinemagic läuft. (1., Friedrichstraße 4).

Skifahren
Die Schneefälle am Sonntag sorgen für Top-Pisten auf den Wiener Hausbergen in NÖ. Auch auf der Hohe Wand Wiese (14., Mauerbachstraße 172–174) herrschen ideale Ski-Bedingungen.