Kinotipp

Der neue Emmerich Film

"2012"- Der Meister des spektakulären Blockbuster-Kinos sprengt erneut visuelle Grenzen

Neuer Blockbuster

Mit seinen großen Erfolgsfilmen wie "Independence Day" und "The Day After Tomorrow" setzte Roland Emmerich
Maßstäbe für ein ganzes Genre. Nun istv er wieder da - mit einem packenden und bildgewaltigen Werk über das Ende der Welt.

Zum Inhalt:

Im Jahre 2009 erhält die amerikanische Regierung einen vertraulichen Report, der bestätigt, dass die Erde schon in wenigen Jahren dem Untergang geweiht ist.
Während engagierte Wissenschaftler rund um Adrian Helmsley fieberhaft nach Auswegen aus der Katastrophe suchen,
wird an oberster Stelle ein geheimer Katastrophenplan entwickelt, der jedoch nicht die Rettung aller Menschen vorsieht.

Als Jackson Curtis und seine zwei Kinder eines Tages einen Familienausflug in den
Yellowstone Nationalpark unternehmen, stoßen sie nicht nur auf eine gigantische militärische Forschungseinrichtung,
sondern auch auf den exzentrischen Wissenschaftler Charlie Frost, der alle Anzeichen vom Ende der Welt akribisch festhält.

© Wireimage.com/Getty
Sofia-Vergara-wire
Sofia Vergara
× Sofia-Vergara-wire
(c)Wireimage.com/Getty

Jackson nimmt ihn zunächst nicht ernst. Doch als bald darauf in Los Angeles die Straßen aufbrechen, weiß er, dass er den scheinbar hoffnungslosen Kampf gegen die Zeit und die bevorstehende Naturkatastrophe aufnehmen muss.

2012 - Das Ende der Zeitrechnung im Maya-Kalender. Die Tibeter, die alten Ägypter, die Cherokee- und Hopi-Indianer, sie alle beziehen sich in ihren mystischen Glaubenssystemen und Zeitrechnungen, genau wie die Maya, auf einen 26.000 Jahre alten Zyklus.
Dieser Zyklus endet am 22. Dezember 2012. Zu diesem Zeitpunkt ergibt sich eine äußerst seltene astronomische Konstellation, die sich bereits seit Jahrtausenden von Jahren abzeichnet. Auf dieser Prophezeiung basiert Roland Emmerichs 2012.

Er entwirft in 2012 sensationelles Action-Kino atemberaubenden Ausmaßes. In einem dramatischen Überlebenskampf muss sich die Menschheit den Naturgewalten wie gigantischen Tsunamis, Erdbeben und Vulkanausbrüchen stellen. Der Beginn einer neuen Zeitrechnung steht bevor.

An der Seite von John Cusack kämpfen Amanda Peet, Oliver Platt, Thandie Newton, Danny Glover, Chiwetel Ejiofor
und Woody Harrelson um das Überleben der Menschheit.

Für die Musik zeichnet Filmkomponist Harald Kloser verantwortlich, der zusammen mit Roland Emmerich auch
das Drehbuch schrieb und produzierte. Die beeindruckenden Bilder stammen von Kameramann Dean Semler.

Kinostart: 13. November 2009
www.sonypictures.at