Das tun Frauen, wenn wirklich niemand zusieht

Sorry, not sorry!

Das tun Frauen, wenn wirklich niemand zusieht

Pssst, nicht weitersagen!

Schon Sarah Jessica Parkers Rolle Carrie Bradshaw hat in der Serie Sex and the City darüber gesprochen, was sie so zu Hause tut, wenn keiner ihr zusieht. Darauf nickten die berühmten Freundinnen und erzählten wiederum von ihrem geheimen Single-Verhalten. Ein Aufreger in der damaligen Zeit, doch seien wir uns ehrlich, tun wir nicht alle bestimmte Dinge, die wir nie vor jemand anderem machen würden?

Geheimes Single-Verhalten

Im digitalen Zeitalter bekommt der Begriff Privatsphäre eine ganze neue Bedeutung. Vorbei die Zeiten, in denen wir einfach nicht mehr erreichbar waren, wenn wir das Haus verließen und Freunde nicht fast jeden Schritt in unserem Leben auf Social Media mitverfolgen können. Gerade heutzutage wird es immer wichtiger, sich auf andere Art und Weise Privatsphäre zu schaffen, in der wir all die Dinge tun, die wir dann noch nicht auf sämtlichen Social-Media-Plattformen teilen wollen. Denn wir alle haben Angewohnheiten, die wir lieber unter Verschluss halten, weil es uns peinlich oder unangenehm wäre, wenn jemand davon wissen würde. Oftmals sind diese Dinge aber auch einfach nur das letzte Stückchen Freiheit, dass wir uns in einem gefühlten 24/7-präsenten Alltag gönnen, ohne uns erklären zu müssen.

Geheimes Single-Verhalten 1/5
1.) Ungewöhnliche Essgewohnheiten

Schon Carrie gab in Sex and the City zu, am liebsten Kekse mit Gelee im Stehen in ihrer Küche zu essen. Wir alle haben eine komische Essgewohnheit der wir nur frönen, wenn wirklich niemand zusieht und es fühlt sich einfach so gut an.