Das Geheimnis der Zahlen

Numerologie

Das Geheimnis der Zahlen

Was die Namenszahl über uns verrät!Die Numerologie ist eine wenig verstandene und häufig geschmähte Kunst und Wissenschaft. Dies liegt an der Masse von Büchern zu diesem Thema, die kein bisschen mehr an Aussagekraft haben, als ein selbst erdachtes System. Jedoch legen Menschen seit je her bestimmte Deutungen in bestimmte Zahlen. Diese Bedeutungen zu erkennen und zu interpretieren, nennt man Numerologie.

Um seine eigenen Schicksalszahl und noch mehr über sich selbst zu erfahren, wobei sich die Schicksalszahl aus der Namenszahl und der Geburtszahl ergibt.


Was die Geburtszahl über uns verrät1 Das eigene Selbst, Lebenskraft, Individualität, Führungsqualitäten

Durch die 1 zeigen sich die Energiereserven und Kraft zu Wirken, sei es als Führungspersönlichkeit oder sonst wie. Wenn die 1 öfters vertreten ist zeigt das, dass zwar umfangreiche Reserven vorhanden sind, sagt aber nichts darüber aus ob diese verwendet werden oder ungenützt schlummern. Ist die 1 gar nicht vorhanden weißt das auf Probleme mit dem Ego hin, solche Menschen sind sich ihrer Individualität kaum bewusst, können aber dennoch totale Egoisten sein.

2 Emotionen, Güte, Fürsorglichkeit, Wankelmütigkeit, bewusster Geist

Die 2 symbolisiert einen inneren Kampf der Gefühle, die Einsicht dass es immer mehr als nur einen Weg bzw. Möglichkeit gibt sorgt für ständige Unentschlossenheit. Obwohl der Verstand davon nicht betroffen ist, kann man zu keiner klaren Entscheidung kommen. Ist die 2 im Namen stark ausgeprägt ist damit auch der Beschützer- und Hilfsinstinkt stark ausgeprägt. Man ist immer in Bewegung und sich nichts sicher, oft kommen starke Gefühle auf. Hat man keine 2 im Namen hat man oft Probleme sich seiner Gefühle gewahr zu werden und kommt mit ihnen nicht zurecht.


3 Kreativität, Aktivität, Durchsetzungsvermögen, Initiative, Leistungsbereitschaft

Die 3 wirkt als vereinende Kraft, Gegensätze werden neutralisiert und können zu Tapferkeit und Entschlossenheit führen, aber auch Kreativität, Unternehmensfreude und die Bereitschaft etwas zu Leisten können auftreten. Wer die 3 mehrfach vertreten hat, kann sehr viel leisten und wird in der Regel auch Erfolg haben. Diese übermäßige Aktivität kann jedoch auch zu Aggressivität und Zerstörungswut werden wenn etwas nicht in der gewünschten Harmonie abläuft. Fehlt die 3 ist man oft sehr in sich gekehrt und sich seiner Handlungen nicht voll bewusst.


4 Logik, Weltliches, Praktisches, Konkretes, Instinkte

Die 4 ist sehr weltlich verankert, sie ist dominiert von logischen und praktischen Denken. Da die 4 den Verstand verkörpert, ist jemand bei dem die 4 häufig auftritt stark von seinem Intellekt beherrscht, oft geht es soweit, dass Gefühle verdrängt oder nicht beachtet werden. Bei einer sehr starken 4 kann man nicht erwarten auf viel Phantasie oder abstraktes Denken zu stoßen.


5 Sinne, Flexibilität, Toleranz, Erweiterungs- und Lernfähigkeit

Die 5 steht für Menschlichkeit und steht auf in Verbindung mit Spiritualität.. Menschen bei denen die 5 stakt vertreten ist wissen meist ganz genau als was sie sich, in Glaubensfragen, ansehen. Des weiteren lassen sie es sich oft gut gehen und bevorzugen die schönen Dinge des Lebens, aber auch an der Erweiterung seines Wissens ist die 5 ständig interessiert. Toleranz und ein gutes Gespür für seine Umgebung legt die 5 auch an den Tag. Fehlt die 5 im Namen werden die umgebenden Ressourcen oft bedenkenlos ausgenutzt.


6 Kreativität, Phantasie, Abstraktes Denken, Theorie

Die 6 verhilft zu schöpferischen Qualitäten. Sie steht für alles friedliche, harmonische, schöne, ist mitfühlend, vertrauensvoll und meist gesund, sie strebt nach Perfektion. Die 6 bindet alle Fähigkeiten mit ein und bildet gute grundlangen für ein Genie wenn sie dominant ist. Oft sprüht sie dann aber vor Phantasie über und sieht nicht mehr die eigenen Grenzen. Eine gut vertretene 6 mach aber weitsichtig und erweitert einen Menschen in allen Gebieten, besonders aber in zwischenmenschlichen Verhältnissen. Jedoch interessiert sich die dominante 6 kaum für Details und ist überfordert wenn es um solche geht.

7 Grenzen, Zeitliches, weltliche und spirituelle Anbindung, Vergänglichkeit

Die 7 beschäftigt sich mit Grenzen und dem Vergänglichen, was gleichzeitig eine Brücke zum Spirituellen bildet, da keine weiß was nach dem Tod kommt. Die 7 steht für die Grenzen der materiellen Welt und der Zeit. Menschen bei denen die 7 stark vertreten ist haben niemals Zeit, das sie diese als etwas sehen die ihnen in den Fingern zerrinnt. Ist die 7 nicht vertreten, fehlt auch jedes Bewusstsein für Zeit. Mit dem Faktor Zeit hat die 7 im allgemeinen ein Problem, man verliert entweder das Selbstvertrauen, da man eine bestimmte Aufgabe in der eingeplanten Zeit nicht lösen konnte oder verschwendet so viel Zeit, dass man mit nichts fertig wird. Das ist ein Dilemma da die Pflichterfüllen bei der 7 einen hohen Stellenwert einnimmt. Oft wird deswegen das Gefühlsleben vernachlässigt. Dominante 7er finden immer zu ihrem Ziel, während fehlende 7er nie ihr Ziel erreichen werden.

8 Unterbewusstsein, Verwandlung, Zeitlosigkeit, Schicksal

Die 8 verkörpert alles unterbewusste und materielle Realität. Was das eigentlich ist verstehen jedoch nur ganz wenige. Daher entzieht sie sich als Symbol des Schicksals unserem Einfluss. Es ist schwer mit der 8 umzugehen, nur wer sich nicht selbst als ausschließlich körperlich sieht ist dazu in der Lage. Die 8 kann durch Träume Zugang zu uns finden und bündelt unsere unbewussten Zwänge. Die kann aktiviert sehr unangenehm werden, indem sie uns auf den Prüfstand stellt, wirkt aber auch unaktiviert.

9 Kreativität, Liebe, Talente, Erfüllung

Die 9 repräsentiert etwas größeres uns überragendes. Sie sagt etwas über frühere Leben und Lebensbedingungen aus. Fehlt die 9 ist man orientierungslos und fühlt sich ausgestoßen. Man glaubt keine Liebe zu bekommen und fragt sich immer wieder warum. Ist die 9 jedoch beherrschend blicken wir voraus und strotzten nur so vor Mitgefühl, Verständnis und Liebe. Mit dominanter 9 sind wir in der Lage aus den Erfahrungen früherer Leben zu profitieren und dennoch nicht in der Vergangenheit zu leben. Wir führen dann ein gutes Leben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden