Das bedeuten Träume über den Tod wirklich

Symbolik

Das bedeuten Träume über den Tod wirklich

Träume geben uns viel Aufschluss über unser Innenleben. Und selbst, wenn der Traum düster und brutal ist, muss es nicht zwangsweise etwas Schlechtes bedeuten.

Jeder kennt es und jeder hasst es. Albträume können einen nicht nur den Schlaf rauben, sondern auch den ganzen Folgetag beschäftigen. Besonders jene in denen man selbst oder eine geliebte Person stirbt.

Doch so düster und unheilvoll der Traum auch sein mag, er hat nicht zwangsweise diese Bedeutung. Träume vom Tod bedeuten, dass Sie sich von etwas verabschieden müssen. Häufig geht es dabei um Wesentliches. Etwas „stirbt“, weil Sie eine neue Richtung einschlagen. Haben Sie Job gewechselt? Ziehen Sie um oder haben Sie eine neue Beziehung?

Selbst wenn Stars in Ihren Träumen sterben, kann das etwas Tieferes über Ihr Innenleben aussagen. Lauri Loewenberg, eine Traumdeuterin, erzählte der britischen "Sun" von einer Klientin, die immer wieder geträumt hat, dass Pop-Queen Madonna stirbt. "Ich habe die Träume mit ihr aufgearbeitet und herausgefunden, dass Madonna für das Muttersein stand." Und weiter: "Offenbar überlegte sie sich sterilisieren zu lassen, was den "Tod" ihrer Möglichkeiten eine Mutter zu werden, bedeutet. Ihre Träume waren also dafür da, ihr klar zu machen, dass es okay ist, diesen Teil von sich gehen zu lassen", so Loewenberg.

Auch die Art des Todes ist entscheidend. Stirbt man im Traum auf natürliche Weise, so bedeutet das auch eine natürliche Veränderung im echten Leben. Passiert hingegen ein Mord, deutet es vielmehr auf etwas an, dass man selbst aktiv aus dem Leben streicht, beispielsweise Laster, wie Rauchen oder Alkohol.