Winslet

Neue Serie

Darum ist Kate Winselt unsere Heldin!

Mit einem Photoshop-Verbot definiert Schauspielerin Kate Winslet Hollywood-Standards neu. Warum die 45-Jährige auf ihre kleinen Makel besteht.  

A uch wenn sie schon seit 30 Jahren eine Hauptrolle nach der anderen spielt, scheint Kate Winslet in den letzten Jahren irgendwie in Vergessenheit geraten zu sein. Das liegt wohl daran, dass die 45-Jährige ohnehin nie viel Wert auf Events und mediale Anlässe gelegt hatte, sondern lieber ihre Arbeit für sich hat sprechen lassen. Dennoch liegt ihr letzter Kino-Blockbuster („Zwischen zwei Leben“) mittlerweile vier Jahre zurück, weshalb Winslet-Fans ihrem aktuellen Comeback begeistert entgegengefiebert haben. Der HBO-Krimi „Mare Of Easttown“ wurde höchst positiv besprochen, u. a. auch deshalb, da Hauptdarstellerin und Ko-Produzentin Winslet darin nichts beschönigt. Das gilt in erster Linie für ihren eigenen Körper, der in diversen Nacktszenen gegen ihren Willen nachträglich bearbeitet hätte werden sollen. Im Interview mit der „New York Times“ erzählt die gebürtige Britin nun, dass ihren Ko-Produzenten einige Aufnahmen wohl nicht schmeichelhaft genug erschienen seien. Die Mutter dreier Kinder – sie spielt in der Serie die bodenständige Polizistin Mare Sheehan – habe nach eigenen Angaben ein kleines Bäuchlein, das auch in den Filmaufnahmen zu sehen ist. Den kleinen Makel habe sie jedoch trotz des Angebots ihres Regisseurs Craig Zobel nachträglich nicht digital entfernen lassen. So soll sie laut „NYT“ geantwortet haben: „Wage es nicht.“ Sie wäre sonst dem Charakter ihrer Figur nicht mehr gerecht geworden. „Mare ist eine vollständige, nicht perfekte Frau mit einem Gesicht und einem Körper, die ihrem ­Alter, ihrem Leben und ihrer Geschichte entsprechen“, so Winslet gegenüber der „New York Times“. „Ich glaube, so etwas bekommen wir gar nicht oft genug zu sehen.“ Zudem habe sie, so Winslet weiter, auch einen Entwurf für ein Werbeposter zu der TV-Serie zweimal zurückgehen lassen. Ihr Gesicht sei nachträglich am Computer bearbeitet worden, das habe ihr nicht gefallen. „Ich habe gesagt: ‚Leute, ich weiß, wie viele Falten ich rund um die Augen habe. Bitte packt die alle wieder zurück.‘“

Serientipp

Apropos Poster: Die von Winslet koproduzierte Serie „Mare of Easttown“ (zu sehen auf Sky oder Amazon Prime) bietet Serienfans noch viel mehr Gründe zur Begeisterung als nur Winslets Authentizität. Das Kleinstadt-Krimidrama, das in sieben einstündigen Episoden inszeniert ist, trumpft mit gebrochenen und vielschichtigen Charakteren, fesselnder Spannung und zahlreichen Twists auf und wird von Kritikern schon jetzt als beste Crime-Serie des Jahres gefeiert.