03. Juli 2019 10:55
Bloggerin geht in die Politik
"Dariadaria" bewirbt sich um Listenplatz bei den Grünen
Bloggerin Madeleine Alizadeh kandidiert bei den Grünen, strebt aber kein Mandat an.
"Dariadaria" bewirbt sich um Listenplatz bei den Grünen
© Maximilian Salzer

Die Grünen schließen am Samstag ihre Listenerstellung für die Nationalratswahl ab. Gewählt werden 14 Bundeslistenplätze, für die sich 26 Personen bewerben. Alleinanwärter auf die Spitzenkandidatur ist Bundessprecher Werner Kogler. Für die Plätze dahinter treten arrivierte Personen an, aber auch prominente Neueinsteigerinnen wie Madeleine Alizadeh (29), besser bekannt als Bloggerin "Dariadaria".

Prominente Solidaritätskandidatin

Via Instagram erklärte sie ihre Beweggründe: "Ich bewerbe mich um den letzten Platz der Bundesliste der Grünen. Das bedeutet, ich solidarisiere mich öffentlich mit der Partei, weil ich eines möchte: dass die Grünen und ihre Themen wieder in Parlament kommen." Parteimitglied ist sie keines, auch ein Mandat strebt sie derzeit nicht an und sieht sich als Solidaritätskandidatin: "Ich möchte keine Stimmen für mich, sondern für das Zurückholen der Partei in unsere Politik."

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Die grüne Bewegung hat eine Menge toller Menschen auf der Liste für die Nationalratswahl. Dafür sind wir sehr dankbar. Man könnte niemand herausstellen.  Weil es aber quasi für sie hier auf Insta ein Heimspiel ist: Liebe @dariadaria - Wir freuen uns sehr bei Deinen Grünen, dass Du bei dieser enorm wichtigen Wahl kandidierst.  Dich dabeizuhaben bedeutet uns viel. Danke! ???????? #NRW2019 ????????

Ein Beitrag geteilt von Die Grünen (@diegruenen) am




Auch Global-2000-Chefin Leonore Gewessler, die Journalistin Sibylle Hamann und die bisherige Liste-JETZT-Mandatarin Alma Zadic treten an. Unter den anderen Bewerbern finden sich auch einige ehemalige grüne Nationalrats-Mandatarinnen, nämlich Berivan Aslan, Helene Jarmer, Alev Korun sowie Ex-Bundessprecherin Madeleine Petrovic.