Katzenberger

Sie pfeift auf Photoshop

Daniela Katzenberger: Cellulite-Posting wird zum Hit

Dellen, na und? Daniela Katzenberger wird als Botschafterin eines positiven Körpergefühls gefeiert.  

Social Media ist eine Welt der Oberflächlichkeit: Perfekte Bilder vom ach-so-perfekten Leben dominieren die Feeds, aber nicht nur jene, die auf retuschierte Wirklichkeit setzen, haben Erfolg. Die Fans von Reality-Queen Daniela Katzenbeger (34) lieben ihren humorvollen Umgang mit weiblichen Körperidealen. Statt "Makel" zu verstecken, steht sie zu den realen Gegebenheiten ihres Körpers und zeigt diese ganz offen. Zuletzt erntete sie für ein witziges Bikini-Posting viel Beifall. 

155.000 Likes für ehrliches Bikini-Foto

Diese Woche postete sie ein Strandfoto der besonderen Art. Statt die Dellen auf ihren Oberschenkeln zu kaschieren, präsentiert sie die Cellulite auf ihren Oberschenkeln: "Solange ich noch keine Wassermelonen in meiner Cellulite transportierten kann ist alles in Butter". Ihr Kommentar garnierte sie mit dem Hashtag #keinBockaufPhotoshop . und das ist gut so!

Die User honorieren so viel erfrischende Ehrlichkeit mit mittlerweile 155.000 Likes. So sieht es nun mal aus, wenn die Mehrheit der Bevölkerung einen Bikini trägt –  warum sollte man also mit Photoshop retuschieren wollen? Fast jede Frau hat Dellen an der einen oder anderen Körperstelle und sollte sich keinesfalls dafür schämen. "Alles perfekt" kommentiert Society-Reporterin Frauke Ludwig das Foto –  und dem wollen wir uns anschließen!