"Christkindln" für ärmere Familien

Weihnachtswünsche

"Christkindln" für ärmere Familien

Seit rund acht Jahren sammeln sich aufder Website www.weihnachtswunsch.com zur Stillen Zeit immer wieder dieverschiedensten Wünsche - gerade auch von ärmeren Familien.

(c) sxc"Wir, meine beidenKinder und ich, wünschen uns ganz dringend Holz zum Heizen. Langsam bin ichschon am Verzweifeln, da ich wählen muss: Entweder heizen oder essen.Vielleicht kann jemand helfen?" - Seit rund acht Jahren sammeln sich aufder Website www.weihnachtswunsch.com zur Stillen Zeit immer wieder dieverschiedensten Wünsche. Doch heuer besonders auffällig: Inserate von Familien,die offenbar "knapp bei Kasse" seien, so die Initiatorin undWebdesignerin Daniela Koller.

"Christkindln" für Familien
Viele Menschen spüren heuer die Geldnotoffenbar besonders und suchen über www.weihnachtswunsch.com"Christkindln" für ihre Familien: "Leider schaff ich's alsKleinstverdiener nicht", schreibt z. B. ein Wiener. Manche würden sich"einfach eine Überraschung" zu Weihnachten wünschen, meinte Koller. Oft finden sich auchInserate mit dem Wunsch nach einem Stromkostenübernehmer, einemBenzingutscheinlieferanten oder einem Heizölspender auf der Website.

Wünsche "pflücken"
Wer sich von einem Wunsch ganz besondersangesprochen fühlt, kann ihn "pflücken" und somit erfüllen. Obtatsächlich Not am Mann ist, wird bei den eingehenden Inseraten zwar nichtkontrolliert - schon aber, "ob nicht ein Blödsinn drinnen steht",erklärte Koller. "Dashat aber in den vergangenen acht Jahren gut funktioniert." Auch würdenviele Menschen versuchen, eine Art "Ausgleich" herzustellen: Werbeschenkt wird, versucht meist, auch selbst einen Wunsch zu"pflücken".

Weihnachtsgeschichte

"Es ist wirklich nur eineWeihnachtsgeschichte: Die Website ist von Allerheiligen bis Silvesteronline", erklärte die Webdesignerin. Von etwa 300 bis 400 jährlicheingegangenen Inseraten gehen jeweils ungefähr 60 Wünsche in Erfüllung.

 

Heuerbahne sich ein neuer Rekord an, über 100 seien bereits "gepflückt"worden, so Koller. Von Jahr zu Jahr würden mehr Menschen die Website besuchen,auch immer mehr Sehnsüchte würden erfüllt. Manche aber dürften wohl leiderweiterhin nur Wünsche bleiben: "Warum kann nicht überall Frieden sein undes den Leuten halbwegs gut gehen? Alle sollten genug zum Essen und auch zumHeizen haben."


Wer seinen Wunsch eintragenoder den eines anderen erfüllen möchte, kann dies unter www.weihnachtswunsch.com tun